Genealogie der Selbstführung

Zur Historizität von Selbsttechnologien in Lebensratgebern

Ob Flexibilisierungsprozesse in der Wirtschaft oder Ökonomisierungsprozesse in Schule und Medizin – überall da, wo die Rufe nach Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit, aber auch nach Eigenverantwortung das kritische Forschungsinteresse weckten, geriet in den letzten Jahren auch zunehmend das Thema »Selbstführung« in den Fokus. Eine entscheidende Frage blieb dabei jedoch bisher unbeantwortet: Woher kommt dieses Konzept überhaupt?

Stefan Senne und Alexander Hesse schließen diese Lücke, indem sie dem Aufruf zur Selbstführung genealogisch nachgehen und mit einem gouvernementalitätstheoretisch informierten Blick nach konkreten historischen Formationen fragen. Als Quellen dienen hierbei Lebensratgeber zur Idealisierung am Subjekt aus verschiedenen Jahrzehnten. Diese historische Perspektive lässt drei verschiedene Regime für das 20. Jahrhundert erkennen und rückt die aktuelle Debatte in ein neues Licht.

49,99 € *

2019-04-10, 482 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4637-9
Dateigröße: 22.04 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Stefan Senne

Stefan Senne, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Alexander Hesse

Alexander Hesse, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Stefan Senne / Alexander Hesse
Buchtitel
Genealogie der Selbstführung Zur Historizität von Selbsttechnologien in Lebensratgebern
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
482
Ausstattung
30 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-4637-9
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFC HBTB
BISAC-Code
SOC022000 HIS054000
THEMA-Code
JBCC NHTB
Erscheinungsdatum
2019-04-10
Themen
Gesellschaft, Mensch, Bildung, Kulturgeschichte
Adressaten
Soziologie, Geschichte, Philosophie, Literaturwissenschaften
Schlagworte
Gouvernementalitätsstudien, Lebensratgeber, Selbstbildung, Selbstführung, Selbsttechniken, Subjektivierung, Selbstbestimmung, Genealogie, Gesellschaft, Kulturgeschichte, Kultursoziologie, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung