Konfliktdynamiken – Kriegsdynamiken

Zur Konstitution und Eskalation innergesellschaftlicher Konflikte

Soziale Konflikte sind dynamische Prozesse: Was als friedlicher Protest beginnt, kann zu einem Krieg eskalieren. Lotta Mayer analysiert diese Dynamiken auf der Basis einer konflikttheoretischen Reformulierung des Symbolischen Interaktionismus. So werden Kontingenz und Eigendynamik von Konfliktverläufen rekonstruiert und Kriege als genuin soziale Phänomene erfaßt. Im Zentrum stehen der Interaktionsprozeß zwischen den Konfliktparteien, die ihm zugrundeliegenden Sinnkonstruktionen und seine unintendierten Folgen. Eine eventuelle Eskalation vollzieht sich im Wechselspiel mit der Veränderung der Konfliktparteien. Am Ende kann ein kriegerischer Vielparteienkonflikt stehen, in dem Befriedungsversuche kontraproduktive Konsequenzen zeitigen.

49,99 € *

2019-07-27, ca. 460 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4646-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juli 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Lotta Mayer

Lotta Mayer, Bergische Universität Wuppertal, Deutschland

Autor_in(nen)
Lotta Mayer
Buchtitel
Konfliktdynamiken – Kriegsdynamiken Zur Konstitution und Eskalation innergesellschaftlicher Konflikte
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 460
Ausstattung
kart., Klebebindung, 12 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4646-7
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA GTJ
BISAC-Code
SOC026000 POL034000
THEMA-Code
JHBA GTU
Erscheinungsdatum
2019-07-27
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Gewalt, Sozialität
Adressaten
Soziologie, Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung sowie Praktiker_innen in der Konfliktbearbeitung
Schlagworte
Konflikt, Bürgerkrieg, Vielparteienkonflikt, Eskalation, Symbolischer Interaktionismus, Gesellschaft, Sozialität, Soziologische Theorie, Konfliktforschung, Politische Soziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung