Die Gesellschaft verändern

Zur Strategieentwicklung in Basisgruppen der deutschen Umweltbewegung

Soziale Bewegungen versuchen auf unterschiedlichen Wegen, gesellschaftlichen Wandel herbeizuführen. Jana Bosse erfasst anhand der empirischen Untersuchung von vier Basisgruppen der Umweltbewegung den komplexen Prozess der Strategieentwicklung und zeigt: Anders als gedacht, sind Strategien nicht primär durch politische Möglichkeitsfenster oder vorhandene Ressourcen bestimmt. Vielmehr sind sie durch die Theories of Change, also die Vorstellungen der Aktiven, sowie die Machtstruktur und Aufgabenverteilung in der Gruppe geprägt.

49,99 € *

2019-07-22, 414 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4688-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Jana Bosse

Jana Bosse, Abgeordnetenhaus Berlin, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Ehrenamtliche Aktivistinnen und Aktivisten engagieren sich gegen Missstände. Ihre Wahrnehmung des Problems und ihr Verständnis von Gesellschaft ist dabei entscheidend dafür, wie sie vorgehen. Dieser Prozess ist sehr spannend, bislang aber noch wenig untersucht. Die multiplen gesellschaftlichen Krisen machen die Notwendigkeit von Veränderung nur zu deutlich. Das Verständnis der Perspektive derjenigen, die versuchen diese Veränderung herbeizuführen, ist deshalb von großer Bedeutung.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch ermöglicht Einblicke in den Aushandlungsprozess von Strategien, indem es sowohl die subjektive Perspektive der Akteure als auch den Diskussionsprozess in der Gruppe betrachtet. Zentral ist die Entwicklung des Konzepts der Theory of Change, das es ermöglicht, die Vorstellung von Veränderung der Gruppenmitglieder als ein zentrales Element des Strategieprozesses zu untersuchen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

In dem Buch wird ein theoretischer Ansatz entwickelt, um die Strategieentwicklung in ehrenamtlichen Gruppen sozialer Bewegungen zu untersuchen. Bestehende Bewegungstheorien werden dabei um das neue Konzept der Theory of Change ergänzt. Die empirischen Ergebnisse zeigen, dass dieses Vorgehen ein neues Verständnis von Strategieprozessen in sozialen Bewegungen ermöglicht.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit den Schülerinnen und Schülern von Fridays for Future. Mich würde interessieren, inwieweit die Ergebnisse meiner Forschung, die auf Interviews und der Beobachtung von Treffen basieren, sich auf Strategieprozesse einer Bewegung übertragen lassen, die sich sehr viel stärker digital und international vernetzt.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Theories of Change und Routinen prägen das Engagement der Aktiven und ehrenamtliche Gruppen haben gute Gründe, nicht zu viel über das Wie zu streiten.

Besprochen in:
Contraste, 423/36 (2019), Herbert Klemisch
Autor_in(nen)
Jana Bosse
Buchtitel
Die Gesellschaft verändern Zur Strategieentwicklung in Basisgruppen der deutschen Umweltbewegung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
414
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8376-4688-7
DOI
Warengruppe
1721
BIC-Code
JPWF RNT JPQB
BISAC-Code
POL003000 SOC026000 POL044000
THEMA-Code
JPWG RNT RND JPQB
Erscheinungsdatum
2019-07-22
Auflage
1
Themen
Natur, Zivilgesellschaft, Politik
Adressaten
Bewegungsforschung, Soziologie, Politikwissenschaft sowie Aktivist_innen sozialer Bewegungen und NGOs
Schlagworte
Strategie, Soziale Bewegung, Theory of Change, Bürgerinitiative, Systemtheorie, Umweltbewegung, Deutschland, Zivilgesellschaft, Politik, Natur, Soziale Bewegungen, Umweltsoziologie, Umweltpolitik, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung