Kartographische Streifzüge

Ein Baustein zur phänomenologischen Grundlegung der Geographiedidaktik

Welche Perspektiven eröffnet ein phänomenologischer Lernbegriff der Geographiedidaktik? Im Anschluss an Käte Meyer-Drawes Verständnis von Lernen als Erfahrung formuliert Fabian Pettig Ansprüche an einen bildungsphilosophisch legitimierten Geographieunterricht und führt diesen konzeptuell für die Arbeit mit Karten aus.

Die Verschränkung bildungsphilosophischer und geographiedidaktischer Hinsichten zum Lernen mit Karten wird dazu genutzt, ästhetische Lernerfahrungen von Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Mapping-Projekts phänomenologisch zu exemplifizieren. Hierüber werden Perspektiven für die geographiedidaktische Forschung, die Kartenarbeit sowie die Lehrerinnen- und Lehrerbildung aufgezeigt.

39,99 € *

2019-02-20, 264 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4695-9
Dateigröße: 5.77 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Fabian Pettig

Fabian Pettig, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Autor_in(nen)
Fabian Pettig
Buchtitel
Kartographische Streifzüge Ein Baustein zur phänomenologischen Grundlegung der Geographiedidaktik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
264
Ausstattung
10 SW-Abbildungen, 4 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-4695-9
DOI
Warengruppe
1662
BIC-Code
RGC JHB JNA
BISAC-Code
SOC015000 SOC026000 EDU040000
THEMA-Code
RGC JHB JNA
Erscheinungsdatum
2019-02-20
Themen
Raum, Bildung
Adressaten
Geographie, Geographiedidaktik, Pädagogik, Kunstpädagogik, Philosophie
Schlagworte
Lernen, Ästhetische Erfahrung, Phänomenologie, Kartographie, Ort, Raum, Bildung, Sozialgeographie, Bildungstheorie, Pädagogik, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung