Vivian Maier und der gespiegelte Blick

Fotografische Positionen zu Frauenbildern im Selbstporträt

Die posthume »Entdeckung« der US-amerikanischen Fotografin Vivian Maier (1926-2009) schrieb Schlagzeilen. Internationale Ausstellungen sowie mehrere Fotobände und Dokumentarfilme erzählen heute die Geschichte der zu Lebzeiten ungesehenen Künstlerin. Eine wissenschaftliche Aufarbeitung von Maiers Oeuvre und seiner Rezeption stellt jedoch noch ein wesentliches Forschungsdesiderat dar.

Der vorliegende Band nähert sich Maiers Bildern werkanalytisch und sucht als Gegenantwort zur medialen Mystifizierung von Maier als »Nanny Photographer« nach dem feministischen Tenor und künstlerischen Selbstverständnis in ihren Selbstporträts. Durch seine bildorientierte Ausrichtung betritt der Band Neuland in einem bis dato vorwiegend genealogischen Diskurs.

Mit einem Geleitwort von Martin Sexl und künstlerischen Beiträgen von Federico Italiano, Jessica Krecklo Naidu und Anna Kus Park.

29,99 € *

2019-06-05, 248 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4700-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Nadja Köffler

Nadja Köffler, Universität Innsbruck, Österreich

Autor_in(nen)
Nadja Köffler
Buchtitel
Vivian Maier und der gespiegelte Blick Fotografische Positionen zu Frauenbildern im Selbstporträt
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
248
Ausstattung
kart., Klebebindung, 50 SW-Abbildungen, 1 Farbabbildung
ISBN
978-3-8376-4700-6
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD AJ ABA JFSJ
BISAC-Code
PHO005000 ART009000 SOC052000 SOC032000
THEMA-Code
JBCT AJ ABA JBSF
Erscheinungsdatum
2019-06-05
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Fotografie, Kunst, Bild
Adressaten
Bildwissenschaften, Kulturwissenschaften, Kunstwissenschaften, Museologie
Schlagworte
Vivian Maier, Analoge Fotografie, Selbstporträt, 20. Jahrhundert, Fotografie und Geschlecht, Fotografie, Bild, Geschlecht, Bildwissenschaft, Gender Studies, Körper, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung