Religion als diskursive Formation

Darstellung von Religion in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Religion ist gegenwärtig ein breit diskutiertes und kontroverses Thema, das in unterschiedlichen Formen Eingang in die deutschsprachige Literatur gefunden hat. Aus einer bislang fehlenden diskurstheoretischen Perspektive – ausgehend von Michel Foucault, Ernesto Laclau und Chantal Mouffe – liest Ludmila Peters Texte von Patrick Roth, Navid Kermani und Benjamin Stein auf die literarische Verarbeitung von Religion hin. Ihr diskurstheoretischer Blick führt Überlegungen zu Religion und Kultur, aber auch zu Religion, Ästhetik und Gesellschaft zusammen. Von hier aus lassen sich die Romane als literarisch-ästhetische Störung des dominanten säkularen Diskurses lesen – als Plädoyer einer Öffnung zum Irrationalen.

44,99 € *

2020-04-27, ca. 400 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4712-9

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. April 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Ludmila Peters

Ludmila Peters, Universität Paderborn, Deutschland

Autor_in(nen)
Ludmila Peters
Buchtitel
Religion als diskursive Formation Darstellung von Religion in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 400
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4712-9
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB DSA
BISAC-Code
LIT004170 LIT000000 LIT006000
THEMA-Code
DSB DSA
Erscheinungsdatum
2020-04-27
Auflage
1
Themen
Religion, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Religionswissenschaft, Theologie, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Religion, Säkularisierung, Deutschsprachige Gegenwartsliteratur, Diskurstheorie, Ästhetik, Irrationalität, Ernesto Laclau, Michel Foucault, Chantal Mouffe, Patrick Roth, Navid Kermani, Benjamin Stein, Literatur, Germanistik, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Kulturtheorie, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung