Religion als diskursive Formation

Zur Darstellung von Religion in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Religion ist gegenwärtig ein breit diskutiertes und kontroverses Thema, das in unterschiedlichen Formen Eingang in die deutschsprachige Literatur gefunden hat. Aus einer diskurstheoretischen Perspektive – ausgehend von Michel Foucault, Ernesto Laclau und Chantal Mouffe – befragt Ludmila Peters Texte von Patrick Roth, Navid Kermani und Benjamin Stein auf die literarische Verarbeitung von Religion. Der diskurstheoretische Blick führt Überlegungen zu Religion und Kultur, aber auch Ästhetik und Gesellschaft zusammen. Von hier aus lassen sich die Romane als literarisch-ästhetische Störungen des dominanten säkularen Diskurses lesen – als Plädoyer für eine Öffnung zum Irrationalen.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  4. I Einleitung

    Seiten 9 - 22
  5. II Religion als diskursive Formation – theoretischer und analytischer Rahmen

    II.1 Religion – ein schwer umkämpfter Begriff

    Seiten 23 - 28
  6. II.2 Diskurstheoretischer Rahmen – von Michel Foucault zu Ernesto Laclau und Chantal Mouffe

    Seiten 28 - 43
  7. II.3 Religion als diskursive Formation in literarischen Texten – Analyserahmen

    Seiten 44 - 74
  8. III ›Wiederkehr der Religion‹, Säkularisierung und Formen der ›Religiosität‹

    III.1 Säkularisierung und das Narrativ der ›Wiederkehr der Religion‹

    Seiten 75 - 81
  9. III.2 Formen der ›Religiosität‹

    Seiten 82 - 106
  10. IV Patrick Roth: Sunrise. Das Buch Joseph

    IV.1 Paratextuelle und narratologische Vorüberlegungen

    Seiten 107 - 121
  11. IV.2 Das ›Judentum‹: doktrinäre Gemeinschaft mit individuellem Widerstandspotenzial

    Seiten 121 - 151
  12. IV.3 Das ›Christentum‹: Doktrin vs. Unmittelbarkeit von individueller Erfahrung

    Seiten 151 - 182
  13. IV.4 Religion in Sunrise. Das Buch Joseph – eine Synthese

    Seiten 182 - 195
  14. IV.5 Religiöse Erfahrung im Zeichen ästhetischer Erfahrung

    Seiten 195 - 201
  15. IV.6 Sunrise. Das Buch Joseph und das literarische Werk von Patrick Roth

    Seiten 202 - 208
  16. V Benjamin Stein: Die Leinwand

    V.1 Paratextuelle und narratologische Vorüberlegungen

    Seiten 209 - 215
  17. V.2 Die ›Orthodoxie‹ – Religion zwischen Identitätsstiftung und ›Unterwerfung‹

    Seiten 216 - 232
  18. V.3 Der ›Westen‹ und die ›Orthodoxie‹ als ideologische Herrschaftsblöcke

    Seiten 232 - 236
  19. V.4 Zwischen Verortung und ›Widerstand‹ – individuelle Positionierungen und Aushandlungen

    Seiten 236 - 256
  20. V.5 Religion in Die Leinwand – eine Synthese

    Seiten 256 - 266
  21. V.6 Die Leinwand – ein literarischer Seismograf von Krisenerfahrung

    Seiten 266 - 269
  22. V.7 Die Leinwand und das literarische Werk von Benjamin Stein

    Seiten 269 - 280
  23. VI Navid Kermani: Große Liebe

    VI.1 Paratextuelle und narratologische Vorüberlegungen

    Seiten 281 - 292
  24. VI.2 Islamische Mystik vs. westdeutsche Kleinstadt

    Seiten 292 - 305
  25. VI.3 Eindeutige Identitätsverortungen – eine literarische Absage

    Seiten 305 - 314
  26. VI.4 Religion in Große Liebe – eine Synthese

    Seiten 314 - 319
  27. VI.5 Verortungsstörungen – Hybridität als ästhetische Praxis

    Seiten 320 - 326
  28. VI.6 Große Liebe und das literarische Werk von Navid Kermani

    Seiten 326 - 340
  29. VII Literatur im diskursiven Feld von Religion, Säkularisierung und Moderne

    Seiten 341 - 364
  30. VIII Ausblick – Jenseits der Episteme?

    Seiten 365 - 368
  31. IX Literatur

    IX.1 Primärliteratur

    Seite 369
  32. IX.2 Forschungs- und weitere Literatur

    Seiten 370 - 414
Mehr
44,99 € *

7. Dezember 2020, 414 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4712-3
Dateigröße: 2.66 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Ludmila Peters

Ludmila Peters, Universität Paderborn, Deutschland

Autor_in(nen)
Ludmila Peters
Buchtitel
Religion als diskursive Formation Zur Darstellung von Religion in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
414
ISBN
978-3-8394-4712-3
DOI
10.14361/9783839447123
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB DSA
BISAC-Code
LIT004170 LIT000000 LIT006000
THEMA-Code
DSB DSA
Erscheinungsdatum
7. Dezember 2020
Themen
Religion, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Religionswissenschaft, Theologie, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Religion, Säkularisierung, Deutschsprachige Gegenwartsliteratur, Diskurstheorie, Ästhetik, Irrationalität, Ernesto Laclau, Michel Foucault, Chantal Mouffe, Patrick Roth, Navid Kermani, Benjamin Stein, Literatur, Germanistik, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturtheorie, Kulturtheorie, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung