Strukturen des Affektiven

Kulturelle Ordnungen, Aufmerksamkeiten und affektive Hintergründe

»Affektivität« steht für etliche Phänomene wie Emotionen, Stimmungen, Grundgestimmtheiten und affektive Hintergründe. Häufig nehmen Forschungsansätze diese separat in den Blick. Susann Dahms geht indes der Frage nach dem Affektiven grundlegend nach. In der Besprechung inhärenter Strukturen des Affektiven der Resonanztheorie Hartmut Rosas sowie des Modells Emotionaler Energie von Randall Collins wird die Begegnung als bedeutsamer Ort der Generierung und Realisierung des Affektiven diskutiert. Kulturell prädisponierte Aufmerksamkeiten bringen dabei die elementarste und unsichtbarste Verschränkung sozialer Bedeutungen mit den affektiven Hintergründen der Individuen ins Gespräch.

39,99 € *

2019-04-10, 322 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4743-7
Dateigröße: 2.9 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Susann Dahms

Susann Dahms, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Autor_in(nen)
Susann Dahms
Buchtitel
Strukturen des Affektiven Kulturelle Ordnungen, Aufmerksamkeiten und affektive Hintergründe
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
322
ISBN
978-3-8394-4743-7
DOI
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA JMH HPS
BISAC-Code
SOC026000 PSY031000 PHI034000
THEMA-Code
JHBA JMH QDTS
Erscheinungsdatum
2019-04-10
Themen
Sozialität
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaft, Philosophie, Psychologie, Psychotherapie
Schlagworte
Affektivität, Emotionen, Stimmungen, Hartmut Rosa, Randall Collins, Resonanztheorie, Sozialität, Soziologische Theorie, Sozialpsychologie, Sozialphilosophie, Sozialanthropologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung