Wie klingt es im »Paradies«?

Deutschsprachige Reiseberichte als Quellen zur Musikgeschichte Brasiliens im 19. Jahrhundert

Reiseberichten eilt in der Musikforschung ein ambivalenter Ruf voraus: Mitunter kategorisch abgelehnt als ernst zu nehmende Quellen, bergen sie gleichwohl häufig einzigartige Informationen zur musikalischen Frühgeschichte von Ethnien und Ländern. Darüber hinaus erweisen sie sich als wertvolle mentalitätsgeschichtliche Dokumente ihrer Autor_innen. Hans-Jakob Zimmer unternimmt die bislang umfangreichste Auswertung deutschsprachiger Reiseberichte im Hinblick auf das Musikleben des Landes Brasilien, welches nach der Umsiedlung des portugiesischen Königshofs nach Rio de Janeiro im Jahr 1808 zu einem Sehnsuchtsort für Naturforscher, Reisende und Auswanderer avancierte.

39,99 € *

2019-10-27, ca. 424 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4764-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Hans-Jakob Zimmer

Hans-Jakob Zimmer, Stuttgart, Deutschland

Autor_in(nen)
Hans-Jakob Zimmer
Buchtitel
Wie klingt es im »Paradies«? Deutschsprachige Reiseberichte als Quellen zur Musikgeschichte Brasiliens im 19. Jahrhundert
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 424
Ausstattung
30 SW-Abbildungen, 9 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-4764-2
DOI
Warengruppe
1593
BIC-Code
AVA AVGC JHMC HBLL
BISAC-Code
MUS020000 SOC002010 HIS037060
THEMA-Code
AVM JHMC
Erscheinungsdatum
2019-10-27
Themen
Musik, Erinnerungskultur, Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Musikwissenschaft, Musikethnologie, Lateinamerikanistik, Kulturwissenschaften, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Musik, Brasilien, Deutschland, Reisebericht, 19. Jahrhundert, Rio De Janeiro, Sehnsuchtsort, Kolonialismus, Kolonialgeschichte, Südamerika, Lateinamerika, Paradies, Literatur, Kulturgeschichte, Musikgeschichte, Ethnologie, Geschichte des 19. Jahrhunderts, Allgemeine Literaturwissenschaft, Musikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung