Soziologie der Umstände

Entwurf einer symmetrischen Praxistheorie

Wie ordnet sich Praxis über die lokale Situation hinaus? Wie bilden sich Praxisformen heraus, wenn nicht lediglich durch Wiederholung und Routine? Und wie weit lässt sich das praxistheoretische Projekt der begrifflichen Ausdünnung und empirischen Konkretisierung treiben?

Jan-Hendrik Passoth greift auf eine Antwort zurück, die Bruno Latour und Steve Woolgar für die Akteur-Netzwerk-Theorie in der Wissenschafts- und Technikforschung gegeben haben: Es sind die Umstände, die Praxis ordnen – das, was herumsteht. Er arbeitet damit eine praxistheoretische Heuristik aus, die mit möglichst wenigen Grundannahmen auskommt, und fixiert sie mittels konzeptioneller und methodischer Sicherheitsgurte der Akteur-Netzwerk-Theorie wie Symmetrie, Multiplizität und Bruchstückhaftigkeit.

34,99 € *

2020-06-27, ca. 330 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4785-3

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juni 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jan-Hendrik Passoth

Jan-Hendrik Passoth, Technische Universität München, Deutschland

Autor_in(nen)
Jan-Hendrik Passoth
Buchtitel
Soziologie der Umstände Entwurf einer symmetrischen Praxistheorie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 330
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4785-3
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA PDR
BISAC-Code
SOC026000 TEC052000 SCI075000
THEMA-Code
JHBA PDR
Erscheinungsdatum
2020-06-27
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Sozialität
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaft, Science and Technology Studies, Philosophie
Schlagworte
Praxistheorie, Akteur-Netzwerk-Theorie, Heuristik, Materialität, Soziologische Theorie, Praxis, Symmetrie, Multiplizität, Umstand, Sozialität, Gesellschaft, Techniksoziologie, Wissenschaftssoziologie, Kultursoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung