Kleinstadtliteratur

Erkundungen eines Imaginationsraums ungleichzeitiger Moderne

Sowohl in der medialen als auch wissenschaftlichen Aufmerksamkeit fristete die Kleinstadt lange Zeit ein Schattendasein abseits der modernen Metropole. Tatsächlich aber reflektieren gerade die Erfahrungen und Imaginationen kleinstädtischer Lebenswelten auch das widersprüchliche Verhältnis der Menschen zur Moderne. Die Beiträge des Bandes untersuchen dies anhand der vielfältigen Formen und Funktionen literarischer Kleinstadtimaginationen, die dem Kleinstädtischen als Topos und Gestaltungsraum eines sozial Imaginären eine eigene Zeit und einen eigenen Raum bieten – und dabei doch immer wieder auch auf konkrete Zeitumstände reagieren und diese mitgestalten.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Die erzählte Kleinstadt. Eine von der Forschung übersehene Größe? Themen, Texte, Zugänge

    Seiten 9 - 58
  4. Kleinstädte im 20. Jahrhundert. Selbstbilder, Potenziale, Urbanität und Peripherisierung

    Seiten 59 - 74
  5. Kein Dorf mehr – aber so richtig Stadt? Zur Urbanität der Kleinstadt

    Seiten 75 - 98
  6. Kleinstadtbilder und Kleinstadtutopien. Ein soziologischer Versuch

    Seiten 99 - 106
  7. Heraus aus des Esels Schatten. Wielands Überwindung der Provinzialphilosophie

    Seiten 107 - 122
  8. Reinheit und Gefährdung. Zur Dekonstruierbarkeit des kleinstädtischen Idylls in Goethes Hermann und Dorothea

    Seiten 123 - 140
  9. Zwischen Beharrung und Beschleunigung. Johann Peter Hebel als Chronist der Kleinstadt

    Seiten 141 - 166
  10. Stifter. Keller. Raabe. Zu Literatur und Soziologie im 19. Jahrhundert

    Seiten 167 - 186
  11. »Die Macht neuer Verhältniße« und die »Ordnung der Dinge«. Kleinstädtisches Bürgerleben im 19. Jahrhundert am Beispiel der Kügelgens

    Seiten 187 - 208
  12. Die Kleinstadt als Herkunftsraum. Zur poetologischen Funktion der Kleinstadt in Wilhelm Raabes Prosa

    Seiten 209 - 228
  13. Kleinstadterfahrung im Übergang zur Moderne. Johannes Schlafs In Dingsda

    Seiten 229 - 246
  14. Fantastische kleine Stadt. Alfred Kubins Die andere Seite und die Metaphysik der Kleinstadt

    Seiten 247 - 280
  15. Mehr als Würste und Schlösser. Die Kleinstadt bei Robert Walser

    Seiten 281 - 302
  16. »wo der Mensch in seiner Umwelt aufgeht«. Zur Volkstümlichkeit in den Kleinstadttexten Otto Bernhard Wendlers

    Seiten 303 - 324
  17. Die Neue Frau in der Kleinstadt. Stadträume und Gender in Marieluise Fleißers Mehlreisende Frieda Geier

    Seiten 325 - 334
  18. Jüdischer Patriotismus in der österreichischen Provinz. Zu Franz Werfels Roman Cella oder Die Überwinder

    Seiten 335 - 346
  19. Überschaubare Nachbarschaft? Religion, Macht und Sexualität in der Kleinstadt: Eine Adoleszenz- Erzählung von Heinrich Böll mit einem Blick auf Philip Roth

    Seiten 347 - 372
  20. Beim Verlassen der nummerierten Wege. Kleinstadt in Ingeborg Bachmanns Drei Wege zum See

    Seiten 373 - 402
  21. Coming-out in der Kleinstadt. Ronald M. Schernikaus Kleinstadtnovelle

    Seiten 403 - 422
  22. »Die Pyramide Jahr zu Jahr größer, wehe der Schotter rutscht«. Einar Schleefs Sangerhausen

    Seiten 423 - 438
  23. Hilbigs Meuselwitz. Von der schwierigen Beziehung zwischen einer Kleinstadt und ihrem größten Dichter

    Seiten 439 - 454
  24. Die Wahrheit der Provinz. Christoph Hein und Bad Düben

    Seiten 455 - 474
  25. »Im perspektivischen Niemandsland« – Zum Paradigma der Kleinstadt in österreichischen Gegenwartserzählungen

    Seiten 475 - 494
  26. Kleinstadt/Kleinstaat. Zu einem Doppeldiskurs in der Schweizer Gegenwartsliteratur

    Seiten 495 - 512
  27. Von Dorfpunks zu Fahrradmods. Musikalische Sozialisation und Kleinstadt in der deutschsprachigen Literatur des 21. Jahrhunderts

    Seiten 513 - 530
  28. Autorinnen und Autoren

    Seiten 531 - 540
Mehr
49,00 € *

2020-04-08, 540 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4789-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Werner Nell

Werner Nell, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Marc Weiland

Marc Weiland, Bauhaus-Universität Weimar, Deutschland

Autor_in(nen)
Werner Nell / Marc Weiland (Hg.)
Buchtitel
Kleinstadtliteratur Erkundungen eines Imaginationsraums ungleichzeitiger Moderne
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
540
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4789-1
DOI
10.14361/9783839447895
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JFC
BISAC-Code
LIT000000 SOC022000
THEMA-Code
DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2020-04-08
Auflage
1
Themen
Kultur, Stadt, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Soziologie, Geschichtswissenschaft, Geographie
Schlagworte
Kleinstadt, Stadtforschung, Literatur, Kultur, Moderne, Imagination, Lebenswelten, Ruralität, Stadt, Allgemeine Literaturwissenschaft, Cultural Studies, Urban Studies, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung