Masken – Theater, Kult und Brauchtum

Strategien des Verbergens und Zeigens

Warum verhüllen sich Menschen mit Masken und verbergen ihre Gesichter? Warum wandeln sie ihr Äußeres, um sich als anderes Wesen darzustellen – und dies schon seit frühster Zeit? Manfred Brauneck versteht diese besondere Kulturpraktik als eine conditio humana, eine anthropologische Konstante des Spiels mit den Grenzen von Innen und Außen, von Natürlichem und Künstlichem, von Intimität und Öffentlichkeit. Ausgehend von der Funktion der Masken im Theater untersucht er dieses Phänomen und erweitert seine Analysen um das Tragen von Masken im Brauchtum und bei besonderen Ritualen – denn hier hat es eine besonders essentielle Funktion: die Schaffung einer Wirklichkeit ganz eigener Art.

30,00 € *

2020-05-27, ca. 200 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4795-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Mai 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Manfred Brauneck

Manfred Brauneck, Universität Hamburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Manfred Brauneck
Buchtitel
Masken – Theater, Kult und Brauchtum Strategien des Verbergens und Zeigens
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 200
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4795-2
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JHMC
BISAC-Code
PER011020 SOC002010
THEMA-Code
ATD JHMC
Erscheinungsdatum
2020-05-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Theater, Religion
Adressaten
Anthropologie, Kulturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Maske, Theater, Gesicht, Verhüllung, Brauchtum, Ritual, Kult, Theatergeschichte, Kultur, Religion, Theaterwissenschaft, Kulturanthropologie, Ethnologie, Religionswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung