Dis/ability History Goes Public – Praktiken und Perspektiven der Wissensvermittlung

Dis/ability History Goes Public erprobt, wie ein innovatives, fächerübergreifendes Wissenschaftsfeld vermittelt werden kann. Der Band bündelt erstmals Experimente, Initiativen und Vorschläge, die zeigen, wie man Dis/ability History und Dis/ability Studies in verschiedenen Öffentlichkeiten zugänglich und für die konkrete Gestaltung gesellschaftlicher Teilhabe nutzbar machen kann. Die Beiträge aus diversen fachwissenschaftlichen und didaktischen Disziplinen bieten praxisorientierte Gebrauchsanleitungen für alle, die Forschung, Wissenschaftskommunikation und praktizierte Partizipation verbinden möchten.

39,99 € *

2020-04-27, ca. 350 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4804-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. April 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Cordula Nolte

Cordula Nolte, Universität Bremen, Deutschland

Autor_in(nen)
Cordula Nolte (Hg.)
Buchtitel
Dis/ability History Goes Public – Praktiken und Perspektiven der Wissensvermittlung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 350
Ausstattung
kart., Klebebindung, 25 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4804-1
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFG HBTB
BISAC-Code
SOC029000 HIS054000
THEMA-Code
JBFM NHTB
Erscheinungsdatum
2020-04-27
Auflage
1
Themen
Körper, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Kunstgeschichte, Erziehungswissenschaft, Disability Studies, Sozialwissenschaften, Museologie sowie Studierende und Praktiker_innen im Feld
Schlagworte
Behinderung, Disability, Schule, Universität, Museum, Pädagogik, Teilhabe, Praxis, Inklusive Pädagogik, Intersektionalität, Biopolitik, Körper, Kulturgeschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung