Wagner – Weimar – Eisenach

Richard Wagner im Spannungsfeld von Kultur und Politik

Der rezeptionsgeschichtliche ›Urknall‹ von Richard Wagners Werk fand bezeichnenderweise an einem Ort statt, der sich in einem Spannungsfeld zwischen Provinz und Residenz, Tradition und Fortschritt, Idee und Verwirklichung befand: im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach. Hier verbanden sich Franz Liszts auf die Zukunft ausgerichtetes Wirken und das Erbe der Weimarer Klassik unter der Regentschaft eines ambitionierten Weimarer Hofes zu einer nicht unproblematischen Synthese, von deren Folgen auch Wagner nicht unberührt blieb. Die Beiträge des Bandes untersuchen diese Wechselwirkungen zwischen Kultur und Politik.

34,99 € *

2020-01-27, ca. 220 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4865-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Helen Geyer

Helen Geyer, Hochschule für Musik Weimar, Deutschland

Kiril Georgiev

Kiril Georgiev, Hochschule für Musik Weimar, Deutschland

Stefan Alschner

Stefan Alschner, Hochschule für Musik Weimar, Deutschland

Autor_in(nen)
Helen Geyer / Kiril Georgiev / Stefan Alschner (Hg.)
Buchtitel
Wagner – Weimar – Eisenach Richard Wagner im Spannungsfeld von Kultur und Politik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 220
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 6 SW-Abbildungen, 5 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-4865-2
Warengruppe
1593
BIC-Code
AVA AVGC
BISAC-Code
MUS020000
THEMA-Code
AVM AVA
Erscheinungsdatum
2020-01-27
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Musik
Adressaten
Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Museologie, Germanistik
Schlagworte
Richard Wagner, Biografie, Musik, Kultur, Eisenach, Weimar, Kulturgeschichte, Musikgeschichte, Musikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung