Reichweitenangst

Batterien und Akkus als Medien des Digitalen Zeitalters

Als Medien der Speicherung, Miniaturisierung und Mobilisierung gehören elektrochemische Zellen zu den Möglichkeitsbedingungen des digitalen Zeitalters. Vom Smartphone über den elektrischen Rollstuhl bis hin zum Elektroauto versprechen Batterien und Akkus eine nachhaltigere und fortschrittlichere digitale Zukunft. Doch diese Entwicklung hat ihren Preis: Unter dem Begriff »Reichweitenangst« befassen sich die Beiträger_innen des Bandes mit unserer alltäglichen Sorge, dass der Akku nicht mehr bis zur nächsten Ladestation reicht und wir auf halber Strecke liegen bleiben. Darüber hinaus wird die Frage diskutiert, wie weitreichend die ökologischen Konsequenzen unseres steigenden Verbrauchs an Batterien sein werden.

34,99 € *

2020-06-27, ca. 320 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4880-5

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juni 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jan Müggenburg

Jan Müggenburg, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Jan Müggenburg (Hg.)
Buchtitel
Reichweitenangst Batterien und Akkus als Medien des Digitalen Zeitalters
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 320
Ausstattung
kart., Klebebindung, 30 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4880-5
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT1
Erscheinungsdatum
2020-06-27
Auflage
1
Themen
Medien, Technik, Internet
Adressaten
Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Technikgeschichte
Schlagworte
Digitale Medien, Elektrizität, Batterien, Akku, Kultur, Elektromobilität, Ökologie, Nachhaltigkeit, Internet, Medien, Technik, Mediensoziologie, Techniksoziologie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung