Staat, Sicherheit und Gewalt in Kamerun

Postkoloniale Perspektiven auf den Dekolonisierungsprozess unter französischer UN-Treuhandverwaltung

Der Staatsbildungsprozess in Kamerun entwickelte sich trotz internationaler Beobachtung und UN-mandatierter Treuhandsituation gewaltvoll. Zentral war der Konflikt um die Übergabe des Gewaltmonopols und die Kommunikation von Sicherheit, Unsicherheit und Bedrohung, da anti-koloniale Kräfte, lokale Eliten und internationale Verwalter ihre Ansprüche an den zukünftigen Staat über Sicherheitssprechen vermittelten. Im Zusammendenken von postkolonialen Theorien und Sicherheitsforschung entwickelt Maria Ketzmerick eine Verlaufsperspektive auf den Staatsbildungsprozess, die Erklärungsgehalt für aktuelle Konfliktlagen in Kamerun hat, und ermittelt darüber hinaus Narrative von Sicherheit, die im postkolonialen Staat eine Fortschreibung erfuhren.

59,99 € *

2019-11-27, ca. 268 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4904-8

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. November 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Maria Ketzmerick

Maria Ketzmerick, Philipps-Universität Marburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Maria Ketzmerick
Buchtitel
Staat, Sicherheit und Gewalt in Kamerun Postkoloniale Perspektiven auf den Dekolonisierungsprozess unter französischer UN-Treuhandverwaltung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 268
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8376-4904-8
Warengruppe
1737
BIC-Code
JPS HBTR GTJ
BISAC-Code
POL011000 POL045000 POL034000
THEMA-Code
JPS NHTR GTU
Erscheinungsdatum
2019-11-27
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Gewalt
Adressaten
Politikwissenschaft, Soziologie, Friedens- und Konfliktforschung, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Kamerun, Dekolonisierung, Konflikt, Postkoloniale Theorie, Sicherheit, Staatsbildung, Kommunikation, Vereinte Nationen, Frankreich, Internationale Beziehungen, Gewaltmonopol, Postkolonialismus, Gewalt, Internationale Politik, Konfliktforschung, Afrika, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung