Die Produktion der Konsumgesellschaft

Eine kulturökonomische Grundlegung der feinen Unterschiede

Mit einer grundlegend neuen Qualitätstheorie des Konsums zeigt Ernst Mohr: Distanz und Nähe werden im Sozialen konsumierend kommuniziert und durch Kommunikation produziert. Er positioniert Stile postmoderner Gruppen – wie bspw. Hip-Hop, Punk, Skinhead, Hipster, Pop – mit jenen des »Mainstreams« in einem stilistischen Gesamtsystem der Gesellschaft und analysiert deren Begegnungen. Dieser Ansatz wirft ein ganz neues Licht auf die kulturelle und soziale Evolution sowie die Geschäftsmodelle der Konsumgüterindustrie und bahnt damit der Soziologie, den Kulturwissenschaften sowie der Semiotik und Ökonomik einen gemeinsamen Zugang zu einem Interessengebiet, das bisher mit widersprüchlichen Paradigmen bearbeitet wurde.

0,00 € *

13. Januar 2020, 370 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4909-7
Dateigröße: 5.24 MB

Weiterempfehlen

Ernst Mohr

Ernst Mohr, Universität St. Gallen, Schweiz

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Weil die Konsumgesellschaft am Scheideweg steht.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Der gängigen, nur Verbrauch berücksichtigenden Sicht wird die Verbrauch und Verzicht berücksichtigende Konsumsicht gegenübergestellt – eine Sicht auf Konsum von Qualität statt Menge.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Soziale Ausgrenzung und Inklusion, ökologischer Fußabdruck und Umweltschutz, Materialismus und Glück des Verzichts sowie das Markenmanagement zeigen sich in einer gemeinsamen, neuen Perspektive.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Tibor Scitovsky, Autor von »The Joyless Economy«.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Der Konsum von Qualität.

Besprochen in:
Rundbrief Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit, 44/ (2020)
Autor_in(nen)
Ernst Mohr
Buchtitel
Die Produktion der Konsumgesellschaft Eine kulturökonomische Grundlegung der feinen Unterschiede
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
370
Ausstattung
22 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-4909-7
DOI
10.14361/9783839449097
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFT JFC
BISAC-Code
SOC026000 SOC022000
THEMA-Code
JBFS JBCC
Erscheinungsdatum
13. Januar 2020
Themen
Kultur, Wirtschaft
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Kommunikationswissenschaft, Semiotik
Schlagworte
Konsum, Stil, Kultur, Kommunikation, Evolution, Marken, Postmoderne, Ökonomik, Mainstream, Gesellschaft, Industrie, Wirtschaft, Kultursoziologie, Kulturtheorie, Wirtschaftswissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung