Zeitschrift für Medienwissenschaft 23

Jg. 12, Heft 2/2020: Zirkulation. Mediale Ordnungen von Kreisläufen

Die Zeitschrift für Medienwissenschaft steht für eine kulturwissenschaftlich orientierte Medienwissenschaft, die Untersuchungen zu Einzelmedien aufgreift und durchquert, um nach politischen Kräften und epistemischen Konstellationen zu fragen. Sie stellt Verbindungen zu internationaler Forschung ebenso her wie zu verschiedenen Disziplinen und bringt unterschiedliche Schreibweisen und Textformate, Bilder und Gespräche zusammen, um der Vielfalt, mit der geschrieben, nachgedacht und experimentiert werden kann, Raum zu geben. Heft 23 widmet sich mit dem Begriff der »Zirkulation« einer zentralen Analyse- und Beschreibungskategorie der Medienwissenschaft. Er wird verwendet, um die Bewegung von Filmen und Serien, von Nachrichten und Inhalten, aber auch von Containern und Viren, Geld und Toxinen, Affekten und Verwaltungsformularen und vielem mehr zu erfassen. Insbesondere im Kontext der Akteur-Netzwerk-Theorie zielt er darauf ab, die Herstellung globaler Ordnungen durch das Nachzeichnen materieller Verknüpfungen, Übersetzungen und Vermittlungen zu verstehen. Indem er bereits selbst Verbindungen zwischen Medien, Ökologien und Ökonomien herstellt, gibt er Anlass, die mediale Ordnung von Kreisläufen zu untersuchen. Der Fokus liegt dabei auf den Dimensionen der Schließung, Beobachtung und Infrastruktur.

Kapitel-Übersicht

  1. Titelei

    Seiten 1 - 4
  2. EDITORIAL

    Seite 5
  3. INHALT

    Seiten 6 - 7
  4. ZIRKULATION

    Zirkulation. Einleitung in den Schwerpunkt

    Seiten 9 - 18
  5. Zeit- und verlustlos? Der Recycling-Kreislauf als ewiges Heilsversprechen

    Seiten 19 - 31
  6. Die «Mobilmachung der Materie» Stoffströme und Stoffkreisläufe aus Sicht der stoffgeschichtlichen Forschung

    Seiten 32 - 40
  7. Zirkulationen des Kreises. Von der Regulation zur Adaption

    Seiten 41 - 54
  8. Zirkulation im Netzwerk. Eine Betrachtung zur Zirkulationskraft von Filmfestivals

    Seiten 55 - 63
  9. Zirkulation, infrastrukturelle Bahnung, Schaltstellen. Europäische Grenzkontrolloperationen und die Koordination interorganisationaler Berichtsflüsse

    Seiten 64 - 73
  10. Die Wirtschaft, durch Strom gelesen. Elektrizitätssysteme als energiewirtschaftliche Aufschreibesysteme (1880 – 1930)

    Seiten 74 - 83
  11. The Great Pacific Garbage Catch. Müll als Medium einer ‹Plastic Oceanography›

    Seiten 84 - 98
  12. Zirkulation «revisited» Ein Forum zur Aktualität des Konzepts

    Seiten 99 - 126
  13. BILDSTRECKE

    Solar: A Meltdown

    Seiten 128 - 136
  14. LABORGESPRÄCH

    Dinge anders machen. Feministische Anthropozän-Kritik, Dekolonisierung der Geologie und «sensing» in Medien-Umwelten

    Seiten 138 - 151
  15. EXTRA

    Schwebende Infrastrukturen. Die extraterritorialen Ballons von Project Loon und die Medien der Stratosphäre

    Seiten 153 - 167
  16. Die ‹Gestalt› der KI. Jenseits von Holismus und Atomismus

    Seiten 168 - 181
  17. Für gute Arbeit in der Wissenschaft Teil VII

    Juniorprofessur und dann noch Habilitation: sinnvoll oder absurd?

    Seiten 183 - 186
  18. Methoden der Medienwissenschaft Teil IV

    Formatwechsel. Zur Methodendebatte

    Seiten 187 - 190
  19. WERKZEUGE

    Korrekturlesen. Fehler als Denkfiguren

    Seiten 192 - 198
  20. BESPRECHUNGEN

    Mit oder ohne Ohren, mit oder ohne Schall. Theorie- und Begriffsarbeit in den Sound Studies

    Seiten 200 - 205
  21. Der Schlaf, ein Betriebsmodus? Annäherungen an ein aktuelles Forschungsfeld

    Seiten 206 - 211
  22. AUTOR_INNEN

    Seiten 212 - 214
  23. BILDNACHWEISE

    Seite 215
  24. IMPRESSUM

    Seite 216
Mehr
24,99 € *

28. September 2020, 218 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4924-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Gesellschaft für Medienwissenschaft

Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM), Deutschland

Buchtitel
Zeitschrift für Medienwissenschaft 23 Jg. 12, Heft 2/2020: Zirkulation. Mediale Ordnungen von Kreisläufen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
218
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4924-6
DOI
10.14361/zfmw.2020.12.issue-2
Warengruppe
3744
BIC-Code
JFD APFA
BISAC-Code
SOC052000 PER004030
THEMA-Code
JBCT ATF
Erscheinungsdatum
28. September 2020
Auflage
1
Themen
Medien
Adressaten
Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie, Filmwissenschaft
Schlagworte
Zirkulation, Ordnung, Infrastruktur, Medienökologie, Medien, Kreislauf, Film, Serie, Nachrichten, Vermittlung, Übersetzung, Übertragung, Akteur-Netzwerk-Theorie, Ökologie, Ökonomie, Medienwissenschaft, Medientheorie, Psychoanalyse, Zeitschrift

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung