Koloniales Erbe in Museen

Kritische Weißseinsforschung in der praktischen Museumsarbeit

Mit dem Koalitionsvertrag von 2018 wurde das koloniale Erbe als Teil der deutschen Geschichte anerkannt. In einem Europa, in dem Nachfahren einstiger Kolonialmächte zusammen mit Menschen aus ehemals kolonisierten Ländern leben, gibt es sehr verschiedene Blicke in die Vergangenheit – geeint jedoch im Wunsch nach gesellschaftlichen Grundwerten in der Gegenwart. Daraus ergeben sich zentrale Fragen für die postkoloniale Museologie: Wie geht man mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten um? Welche Erinnerungspolitik soll vertreten und wie kann struktureller Rassismus abgebaut werden?

Anna Greve führt zur Beantwortung dieser Fragen erstmals die Kritische Weißseinsforschung mit ihren Begriffen und Methoden in die praktische Museumsarbeit ein.

24,99 € *

2019-10-27, ca. 266 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4931-4

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anna Greve

Anna Greve, Universität Bremen, Deutschland

Autor_in(nen)
Anna Greve
Buchtitel
Koloniales Erbe in Museen Kritische Weißseinsforschung in der praktischen Museumsarbeit
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 266
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 23 SW-Abbildungen, 4 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-4931-4
Warengruppe
1581
BIC-Code
GM HBTR HBLW3
BISAC-Code
ART059000 POL045000 HIS037070
THEMA-Code
GLZ NHTR
Erscheinungsdatum
2019-10-27
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Museum
Adressaten
Kunst- und Kulturwissenschaften, Museologie, Postcolonial Studies sowie Kurator_innen und Kulturpolitiker_innen
Schlagworte
Koloniales Erbe, Kritische Weißseinsforschung, Museum, Partizipation, Deutschland, Kulturpolitik, Erinnerungskultur, Postkolonialismus, Erinnerungspolitik, Rassismus, Sammlung, Praktische Museumsarbeit, Museumswissenschaft, Zeitgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung