Wie Stories zu History werden

Zur Authentizität von Zeitgeschichte im Spielfilm

Denken wir an Ereignisse der Zeitgeschichte, dann tauchen vor unserem geistigen Auge Bilder auf, die aus Spielfilmen stammen. Dass es sich dabei um Fiktionen handelt, die erzählerische Freiheiten genießen und doch zugleich Geschichte erzählen, stellt ihre Zuschauer_innen vor die entscheidende Frage: Handelt es sich um authentische Darstellungen der Geschichte?

Björn Bergold untersucht mit seiner Studie erstmals, wie jugendliche Zuschauer_innen diese Frage am Beispiel des TV-Zweiteilers »Der Turm« für sich beantworten und wie dieser Prozess der Authentifizierung charakterisiert werden kann. Seine Ergebnisse gewähren einen Einblick, wie historische Film-Stories vom Publikum gesehen werden und wie Jugendliche sich medial vermittelt Geschichte aneignen.

49,99 € *

2019-10-27, ca. 452 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4935-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Björn Bergold

Björn Bergold, Erfurt, Deutschland

Autor_in(nen)
Björn Bergold
Buchtitel
Wie Stories zu History werden Zur Authentizität von Zeitgeschichte im Spielfilm
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 452
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 2 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4935-2
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB JFC JFD APFA
BISAC-Code
HIS054000 SOC022000 SOC052000 PER004030
THEMA-Code
NHTB JBCC JBCT ATF
Erscheinungsdatum
2019-10-27
Auflage
1
Themen
Film, Kulturgeschichte, Erinnerungskultur
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Geschichtsdidaktik, Public History, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Filmwissenschaft, Sozialwissenschaft
Schlagworte
Geschichte, Spielfilm, Medien, Aneignung, Empirische Rezeptionsforschung, Authentizität, Jugend, Zeitgeschichte, Geschichtsvermittlung, Narratologie, Kulturgeschichte, Erinnerungskultur, Film, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung