Bevölkerung als Problem?

Familienplanung, Gesundheit und Entwicklung in Guatemala, 1944-1986

Die Sorge um das Bevölkerungswachstum in der »Dritten Welt« setzte ab den 1950er Jahren weltweit Menschen, Institutionen und Gelder in Bewegung. Familienplanung war die neue entwicklungspolitische Lösungsformel, mit deren Hilfe »unterentwickelte« Länder in die Moderne geführt werden sollten. Annika Hartmann untersucht die teils erbittert geführten Auseinandersetzungen um Bevölkerung und deren Regulierung in Guatemala, wo Familienplanungsprogramme schon früh als misslungen galten. Indem sie das »Narrativ des Scheiterns« historisiert, liefert sie ein vielschichtiges, nuanciertes Bild einer transnational verflochtenen Familienplanungsbewegung und deren Wirken in einem gesellschaftlich wie ethnisch tief gespaltenen Land.

50,00 € *

27. April 2021, ca. 420 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5005-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. April 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Annika Hartmann

Annika Hartmann, Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland

Autor_in(nen)
Annika Hartmann
Buchtitel
Bevölkerung als Problem? Familienplanung, Gesundheit und Entwicklung in Guatemala, 1944-1986
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 420
Ausstattung
kart., Klebebindung, 2 SW-Abbildungen, 16 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5005-1
Warengruppe
1558
BIC-Code
HBJK HBTB HBLW
BISAC-Code
HIS033000 HIS054000 HIS037070
THEMA-Code
NHK NHTB
Erscheinungsdatum
27. April 2021
Auflage
1
Themen
Medizin, Wirtschaft, Familie, Biopolitik
Adressaten
Zeitgeschichte, Lateinamerikanische Geschichte, Kulturwissenschaft, Gesundheitswissenschaft, Politikwissenschaft, Public Health sowie Praktiker*innen im Bereich der internationalen Gesundheitshilfe und Entwicklungspolitik
Schlagworte
Lateinamerika, Bevölkerungspolitik, Bevölkerungswachstum, Geschichte, 20. Jahrhundert, Transnational, Entwicklungshilfe, Familienplanung, Reproduktive Gesundheit, Gender, Medizingeschichte, Biopolitik, Fertitlität, Guatemala, Familie, Südamerikanische Geschichte, Sozialgeschichte, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung