Making Democracy – Aushandlungen von Freiheit, Gleichheit und Solidarität im Alltag

Demokratie wird auch im Alltag »gemacht«: in der Verteidigung oder Aufgabe persönlicher Freiheiten, im Zulassen von oder Aufbegehren gegen Ungerechtigkeiten, in Gesten des Sich-Einsetzens für andere. Doch wie werden Gleichheit, Freiheit und Solidarität dabei konkret verhandelt? Dieser Frage nehmen sich die Beiträger*innen des Bandes – ausgehend von dem gemeinsam mit Schüler*innen durchgeführten Forschungsprojekt »Making Democracy« – anhand von Praxisbeispielen aus Demokratietheorie, Pädagogik und Kunstvermittlung an. Sie geben einen multiperspektivischen Einblick in Methoden, theoretische Zugänge und die Komplexität von Projekten, die demokratische Aushandlungsräume im Bildungs- und Kunstkontext schaffen und verstehen wollen.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 6
  2. Inhalt

    Seiten 7 - 8
  3. Danksagungen

    Seiten 9 - 10
  4. Einleitung. Demokratie aushandeln

    Seiten 11 - 22
  5. Demokratie im Alltag. Anmerkungen zum politik-theoretischen Untersuchungsdesign von Making Democracy

    Seiten 23 - 32
  6. Making Democracy. Aushandlungen von Freiheit, Gleichheit und Solidarität unter Jugendlichen. Erkenntnisse aus dem Prozess

    Seiten 33 - 48
  7. Das Projekt Making Democracy als Gegenstand demokratischer Forderungen und als Raum für deren Artikulation

    Seiten 49 - 62
  8. Idee, Projekt, Vision und dann? Reflexion zum Thema »Demokratie machen«

    Seiten 63 - 72
  9. Wie utopisch ist es, von einem demokratischen Theater und einem demokratischen Lernen zu reden? Übungen in zwei Systemen

    Seiten 73 - 84
  10. Taktiken für eine verändernde Praxis. Schnittstellen kritischer Kunstvermittlung und partizipativer Forschung

    Seiten 85 - 100
  11. Freiheit in der Schule – oder haben wir die überhaupt? Eine Selbstbefragung

    Seiten 101 - 102
  12. Making Democracy in der Schule. Bildstrecke

    Seiten 103 - 120
  13. Orte der Liebe und der Ausgrenzung. Re-Lektüren einer Forschungsgruppe

    Seiten 121 - 136
  14. Making Art, Taking Part! DIY-Kulturen und künstlerische Interventionen im Kontext einer kritischen Vermittlungspraxis

    Seiten 137 - 150
  15. Es war einmal … die Kulturarbeit

    Seiten 151 - 166
  16. Die Verhandlung demokratischer Werte als Kohärenzpraxis. Ein Beispiel für Hegemonie als pädagogisches Verhältnis

    Seiten 167 - 178
  17. Wozu lernen? = Wozu kämpfen? Pädagogik im globalen postkolonialen Raum

    Seiten 179 - 192
  18. Demokratie ist radikaler Experimentalismus

    Seiten 193 - 204
  19. Eine Demokratie lernen, die es noch nicht gibt

    Seiten 205 - 214
  20. Autor*innen

    Seiten 215 - 220
Mehr
29,99 € *

6. März 2020, 220 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5016-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Elke Rajal

Elke Rajal, Österreich

trafo.K

trafo.K, Österreich

Oliver Marchart

Oliver Marchart, Universität Wien, Österreich

Nora Landkammer

Nora Landkammer, Universität Wien, Österreich

Carina Maier

Carina Maier, Österreich

Buchtitel
Making Democracy – Aushandlungen von Freiheit, Gleichheit und Solidarität im Alltag
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
220
Ausstattung
kart., Klebebindung, 32 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5016-7
DOI
10.14361/9783839450161
Warengruppe
1733
BIC-Code
JPHV JNA
BISAC-Code
POL007000 EDU036000 EDU040000
THEMA-Code
JPHV JNA
Erscheinungsdatum
6. März 2020
Auflage
1
Themen
Politik, Bildung, Kunst
Adressaten
Kunstwissenschaft, Sozialwissenschaft, Politikwissenschaft, Bildungswissenschaft, Kunstvermittlung sowie Praktiker*innen im Feld
Schlagworte
Demokratieforschung, Politische Bildung, Kritische Kunstvermittlung, Partizipative Forschung, Freiheit, Gleichheit, Solidarität, Bildung, Politik, Kunst, Demokratie, Bildungsforschung, Kulturelle Bildung, Kunstpädagogik, Pädagogik, Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung