Moscheeleben in Deutschland

Eine Ethnographie zu Islamischem Wissen, Tradition und religiöser Autorität

Welches religiöse Wissen und welche Praktiken sind in deutschen Moscheen vorzufinden? Wie legitimieren Muslim*innen islamisches Wissen als gültig bzw. ungültig und wer autorisiert dieses Wissen? Ayse Almila Akca bietet mit ihrer ethnographischen Studie tiefe Einblicke in das Moscheeleben in Deutschland und gibt spannende Antworten auf diese und weitere Fragen. Sie hinterfragt gängige Vorstellungen und analysiert religiöse Autorität, Geschlechterverhältnisse und innerislamische Kritik in deutschen Moscheen auf Basis ihrer langjährigen und intensiven Feldforschungen. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag, um die Entwicklungen im islamischen Feld in Deutschland besser zu verstehen.

39,00 € *

2020-06-27, ca. 428 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5045-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juni 2020

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer und gebunden in Deutschland. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Ayse Almila Akca

Ayse Amila Akca, Freie Universität Berlin, Deutschland

Autor_in(nen)
Ayse Almila Akca
Buchtitel
Moscheeleben in Deutschland Eine Ethnographie zu Islamischem Wissen, Tradition und religiöser Autorität
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 428
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5045-7
Warengruppe
1545
BIC-Code
JFSR2 HRA
BISAC-Code
SOC049000 REL000000 SOC039000
THEMA-Code
QRPP QRA JBSR
Erscheinungsdatum
2020-06-27
Auflage
1
Themen
Islam, Religion
Adressaten
Soziologie, Wissenssoziologie, Islamwissenschaft, Islamische Theologie, Soziale Arbeit sowie Praktiker*innen im Bereich Moscheearbeit
Schlagworte
Muslim*innen, Moschee, Deutschland, Gender, Religiöses Wissen, Religiöse Praxis, Religiöse Autorität, Islam, Islamwissenschaft, Religion, Religionswissenschaft, Religionssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung