Moscheeleben in Deutschland

Eine Ethnographie zu Islamischem Wissen, Tradition und religiöser Autorität

Welches religiöse Wissen und welche Praktiken sind in deutschen Moscheen vorzufinden? Wie legitimieren Muslim*innen islamisches Wissen als gültig bzw. ungültig und wer autorisiert dieses Wissen? Ayse Almila Akca bietet mit ihrer ethnographischen Studie tiefe Einblicke in das Moscheeleben in Deutschland und gibt spannende Antworten auf diese und weitere Fragen. Sie hinterfragt gängige Vorstellungen und analysiert religiöse Autorität, Geschlechterverhältnisse und innerislamische Kritik in deutschen Moscheen auf Basis ihrer langjährigen und intensiven Feldforschungen. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag, um die Entwicklungen im islamischen Feld in Deutschland besser zu verstehen.

39,00 € *

3. September 2020, 436 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5045-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Ayse Almila Akca

Ayse Amila Akca, Freie Universität Berlin, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Weil es noch kein umfassendes Buch zum Moscheeleben in Deutschland gibt, insbesondere nicht mit dem Schwerpunkt, welche Verständnisse von rechtschaffener Praxis und gültigem islamischem Wissen in Deutschlands Moscheen vorhanden sind und wie diese eigentlich legitimiert und autorisiert werden. Die ethnographische Perspektive auf das Moscheeleben unterstreicht zudem die Bedeutung, die bei diesen Aushandlungsprozessen den ›einfachen‹ Muslimen neben den Imamen zukommt, gerade auch den Frauen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Bisher sind grundlegende Fragen, z.B. wie ein kohärentes Islamverständnis in Moscheen hergestellt wird und wer daran beteiligt ist, oder die Bedeutung, die das Gender-Thema innerislamisch hat, kaum in dieser Tiefe behandelt worden. Mit der detaillierten Analyse des vielfältigen Moscheelebens, der Historisierung des islamischen Feldes in Deutschland sowie der Diskussion von konkreten theologisch relevanten Themen bekommt man einen Eindruck davon, wie in Mainstream-Moscheen islamische (Denk-)Traditionen – von der ›klassischen‹ sunnitischen Lehrtradition über ›modernistische‹ Vernunftdiskurse – gepflegt werden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Mein Buch verbindet religionssoziologische Forschungen mit der wichtigen Perspektive der theologischen Inhalte und erörtert die Fragen nach religiöser Autorität und den religiösen Akteur*innen neu. Die Debatten um z.B. Soziale Arbeit oder Seelsorge in Moscheen, die Ausbildung von hauptamtlich Beschäftigen in Moscheen, aber auch theologische Forschungsdiskurse, brauchen in Hinblick auf die deutsche Gesellschaft solche ethnographischen Untersuchungen mit entsprechender Tiefe.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die Interesse haben an Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Moscheelebens.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Wer ein variantenreiches Bild von den Herausforderungen des heutigen Moscheelebens in Deutschland erhalten möchte, ist hier gut bedient.

Autor_in(nen)
Ayse Almila Akca
Buchtitel
Moscheeleben in Deutschland Eine Ethnographie zu Islamischem Wissen, Tradition und religiöser Autorität
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
436
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5045-7
Warengruppe
1545
BIC-Code
JFSR2 HRA
BISAC-Code
SOC049000 REL000000 SOC039000
THEMA-Code
QRPP QRA JBSR
Erscheinungsdatum
3. September 2020
Auflage
1
Themen
Islam, Religion
Adressaten
Soziologie, Wissenssoziologie, Islamwissenschaft, Islamische Theologie, Soziale Arbeit sowie Praktiker*innen im Bereich Moscheearbeit
Schlagworte
Muslim*innen, Moschee, Deutschland, Gender, Religiöses Wissen, Religiöse Praxis, Religiöse Autorität, Islam, Islamwissenschaft, Religion, Religionswissenschaft, Religionssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung