Der andere Blick auf »den Osten«

Zum Paradigmenwechsel in der Ostdeutschlandforschung

Im 30. Jahr der Wiedervereinigung stellt »der Osten« weiterhin ein spannungsgeladenes Thema in der deutschen Gesellschaft dar. Ein wichtiger Ursachenkomplex liegt dabei in der Perspektivierung »des Ostens« im Rahmen modernisierungstheoretischen Denkens, in dem »der Osten« stets vor dem Hintergrund der Entwicklung »des Westens« betrachtet und bewertet wird sowie Verflechtungen und Ambivalenzen ausgeblendet werden.

Der Band argumentiert deshalb für einen Paradigmenwechsel in der Ostdeutschlandforschung. Im Anschluss an relationale Ansätze wird somit ein Wandel im Blick auf »den Osten« vollzogen, der vor allem auch das Verhältnis von »Osten«, »Westen« und »dem Migrantischen« in den Blick nimmt und damit nicht zuletzt »den Westen« als Forschungsgegenstand erstmals ins Sichtfeld rückt. Somit wird eine neue Ostdeutschlandforschung ermöglicht, die dann letztlich auch keine mehr ist.

28,00 € *

27. März 2021, ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5052-5

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. März 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Sandra Matthäus

Sandra Matthäus, Technische Universität Chemnitz, Deutschland

Autor_in(nen)
Sandra Matthäus (Hg.)
Buchtitel
Der andere Blick auf »den Osten« Zum Paradigmenwechsel in der Ostdeutschlandforschung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 300
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5052-5
Warengruppe
1727
BIC-Code
JFFM JFC JHB
BISAC-Code
SOC050000 SOC022000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
JBFQ JBCC JHB
Erscheinungsdatum
27. März 2021
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Gesellschaft, Soziale Ungleichheit
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaft, Anthropologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Ostdeutschland, Osten, Westen, Migration, DDR, Postkolonialismus, Poststrukturalismus, Wende, Mauer, Postmigrantische Gesellschaft, Ossifizierung, Identität, Remigration, Erinnerung, Geschichtspolitik, Gedächtnis, Hooligans, Critical Westness, Freedom Fighters, Gesellschaft, Soziale Ungleichheit, Kultursoziologie, Politische Soziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung