(Dis-)Orienting Sounds – Machtkritische Perspektiven auf populäre Musik

Populäre Musik macht Angebote zur soziokulturellen Orientierung und Positionierung ihrer Hörer_innen. Damit verbunden sind Machtstrukturen – etwa im Verhältnis der Geschlechter, der Generationen, Ethnien oder sozialen Milieus –, die populäre Musik reproduzieren, aber auch aufbrechen kann, sodass Des- oder Neuorientierungen entstehen können. Die Beiträge dieses Bandes analysieren solche Prozesse kritisch und auf mehreren Ebenen: vom Neosexismus in Indie Rock und feministischen Gegenstrategien, über sexualisierte Afrika-Bilder und osteuropäische Hardbass-Szenen bis zum Entwurf posthumaner Welten in Videoclips. Darüber hinaus werden Leitvorstellungen der Musikpädagogik hinterfragt und Vorschläge für methodologische Neuorientierungen der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit populärer Musik formuliert.

21,99 € *

2019-10-21, 310 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5058-1
Dateigröße: 9.61 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Ralf von Appen

Ralf von Appen, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich

Mario Dunkel

Mario Dunkel, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

O-Ton: »Über Macht und Popmusik« – Ralf von Appen und Magdalena Fürnkranz im Interview bei Deutschlandfunk Kultur am 24.10.2019.
http://bit.ly/2JBlrVS
Autor_in(nen)
Ralf von Appen / Mario Dunkel (Hg.)
Buchtitel
(Dis-)Orienting Sounds – Machtkritische Perspektiven auf populäre Musik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
310
Ausstattung
34 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-5058-1
DOI
Warengruppe
1591
BIC-Code
AVA AVGP JFCA
BISAC-Code
MUS020000 SOC022000
THEMA-Code
AVA AVLP JBCC1
Erscheinungsdatum
2019-10-21
Themen
Kultur, Musik, Popkultur
Adressaten
Popular Music Studies, Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Kulturwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Populäre Musik, Musikpädagogik, Intersektionalität, Geschlecht, Generation, Ethnie, Milieu, Nation, Feminismus, Empowerment, Sexismus, Neosexismus, Identität, Soziale Medien, Rechtsextremismus, Europa, Afrika, Rock, Jazz, Pop, Studium, Remix, Musik, Popkultur, Kultur, Popmusik, Musikwissenschaft, Cultural Studies

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung