Trump – ein amerikanischer Traum?

Warum Amerika sich verwählt hat

Donald Trump als Präsident – das war bis zu seinem Triumph unvorstellbar. Noch mehr erstaunt, dass halb Amerika ihn wiederwählen will, darunter ein erheblicher Anteil, für den sich diese Treue nicht einmal »rechnet«. Wenn gerade dort, wo die westliche Demokratie ihren Siegeszug angetreten haben soll, einer wie er so viel Zustimmung erhält, dann fragt man sich, ob 200 Jahre politische Kultur einfach entsorgt werden können. Eigentlich nicht. Was den Verdacht nahelegt, Amerikas demokratische Tradition habe so, wie man sie feiert, womöglich nie existiert. Wer dieser Spur nachgeht, stößt auf des Rätsels Lösung: Es ist nicht zuletzt ein zeit- und zielloser Traum vom »starken Mann«, der Trumps Triumph erklärt.

0,00 € *

2020-03-27, 128 Seiten
ISBN: 978-3-7328-5068-6
Dateigröße: 0.39 MB

Weiterempfehlen

Wolfgang Fach

Wolfgang Fach, Universität Leipzig, Deutschland

Autor_in(nen)
Wolfgang Fach
Buchtitel
Trump – ein amerikanischer Traum? Warum Amerika sich verwählt hat
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
128
ISBN
978-3-7328-5068-6
DOI
Warengruppe
1733
BIC-Code
JPA JHB HBJK
BISAC-Code
POL010000 SOC026000 HIS036000
THEMA-Code
JPA JHB NHK
Erscheinungsdatum
2020-03-27
Themen
Politik, Amerika
Adressaten
Politikwissenschaft, Amerikanistik, Geschichtswissenschaft, Kulturgeschichte, Journalismus, Kulturwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Demokratie, Donald Trump, Führerkult, Heldenverehrung, Amerikanische Kultur, USA, Tradition, Amerikanischer Traum, Politikwissenschaft, Politik, Amerika, Politische Theorie, Politische Soziologie, Amerikanische Geschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung