Diskriminierung und Antidiskriminierung

Beiträge aus Wissenschaft und Praxis

Was liegt (Anti-)Diskriminierung zu Grunde, in welchen Räumen findet sie statt und welche Dimensionen nimmt sie an? Die Beiträger*innen des Bandes widmen sich diesen und den Fragen nach Definition, Ursachen und Wirkungen von verschiedenen Formen der Diskriminierung und nähern sich gleichzeitig einem theoretischen und praktischen Verständnis von Antidiskriminierung. Durch die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis in verschiedenen Textsorten leisten sie nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Schärfung gesellschaftlich wirksamer Begrifflichkeiten, sondern sprechen auch explizit sowohl eine wissenschaftliche als auch eine an der praktischen Antidiskriminierungsarbeit interessierte Leser*innenschaft an.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Diskriminierung und Antidiskriminierung: Eine Einleitung

    Seiten 7 - 20
  4. 1. Grundlagen der (Anti-)Diskriminierung

    Antidiskriminierung im Zusammenspiel von Beratung und Empowerment

    Seiten 23 - 42
  5. Die gesellschaftliche Funktion von Diskriminierung und Diskriminierungskritik

    Seiten 43 - 58
  6. Sieben Eckpunkte zu unserem Verständnis von Diskriminierung

    Seiten 59 - 76
  7. 2. Räume der (Anti-)Diskriminierung

    Wissen schafft: Zur feministischen Praxis im universitären Kontext

    Seiten 79 - 98
  8. Diskriminierungsschutz aktiv gestalten: Herausforderungen und Möglichkeiten für Hochschulen

    Seiten 99 - 110
  9. Politische Hochschuldidaktik, Queer Theory und Antidiskriminierungspraxis: Eingreifende Bemerkungen

    Seiten 111 - 128
  10. Diskriminierung durch Algorithmen vermeiden: Analysen und Instrumente für eine demokratische digitale Gesellschaft

    Seiten 129 - 148
  11. Künstliche Intelligenz in der Medizin: Diskriminierung oder Fairness?

    Seiten 149 - 164
  12. Diskriminierung als Identität? Phänomene von Un/doing Gender in der Katholischen Kirche

    Seiten 165 - 182
  13. Keine Trauung für alle: Die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Ehepaare in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

    Seiten 183 - 198
  14. 3. Dimensionen der (Anti-)Diskriminierung

    Konkurrenz vs. Solidarität: Überlegungen zu den Chancen und Herausforderungen jüdischmuslimischer Allianzen

    Seiten 201 - 212
  15. »Das Transsexuellengesetz ist eine massive Menschenrechtsverletzung«: Zur institutionellen Diskriminierung von trans* Personen und den Möglichkeiten von Beratung

    Seiten 213 - 228
  16. Diskriminierung aufgrund von Behinderungen

    Seiten 229 - 242
  17. Rassismus als traumatisches Erlebnis: Implikationen für die Soziale Arbeit

    Seiten 243 - 256
  18. Ist Armut Diskriminierung? Ein Diskussionsbeitrag für die Soziale Arbeit

    Seiten 257 - 274
  19. Autor*innen

    Seiten 275 - 282
Mehr
35,00 € *

4. Februar 2021, 282 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5081-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Gero Bauer

Gero Bauer, Universität Tübingen, Deutschland

Maria Kechaja

Maria Kechaja, adis e.V., Deutschland

Sebastian Engelmann

Sebastian Engelmann, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Deutschland

Lean Haug

Lean Haug, adis e.V., Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Weil (Anti-)Diskriminierung in der deutschsprachigen Forschung bisher wenig Beachtung gefunden hat und wir den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis in diesem Bereich anregen wollen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Der Band bringt praktische und theoretische Perspektiven auf (Anti-)Diskriminierung in unterschiedlichen Räumen und Dimensionen zusammen und bietet Raum für verschiedene Textsorten (wissenschaftliche Aufsätze, Praxisberichte, Interviews).

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Nicht zuletzt aufgrund anhaltender und sich teilweise verschärfender gesellschaftlicher Entwicklungen und Debatten um Rassismus, Sexismus und andere Formen von Diskriminierung und ihre Überschneidungen sollten auch Praxis und Forschung zu Antidiskriminierung verstärkt an einer Selbstverortung arbeiten. Unser Band will hierzu einen Beitrag leisten.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen praktisch und/oder theoretisch interessierten Menschen, denen eine Reflexion der Dynamiken von sozialen Ein- und Ausschlüssen ein persönliches und/oder gesellschaftliches Anliegen ist.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Der Band präsentiert theoretische und praktische Zugänge zu gesellschaftlichen Dynamiken, verschiedenen Räumen sowie unterschiedlichen Dimensionen von (Anti-)Diskriminierung.

Buchtitel
Diskriminierung und Antidiskriminierung Beiträge aus Wissenschaft und Praxis
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
282
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5081-5
DOI
10.14361/9783839450819
Warengruppe
1727
BIC-Code
JFFM JFSL JFSJ
BISAC-Code
SOC050000 SOC031000 SOC032000
THEMA-Code
JBFQ JBSL1 JBSF
Erscheinungsdatum
4. Februar 2021
Auflage
1
Themen
Soziale Ungleichheit
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Ethik, Kultur- und Sozialanthropologie, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Soziologie, Theologie sowie Praktiker*innen im Bereich der Antidiskriminierungsarbeit
Schlagworte
Diskriminierung, Antidiskriminierung, Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Praxis, Begriffsbildung, Verhalten, Konflikt, Empowerment, Queer, Identitätspolitik, Antigenderismus, Behinderung, Rassismus, Racial Profiling, Evangelische Landeskirche, Württemberg, Hochschule, Soziale Ungleichheit, Gender Studies, Pädagogik, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung