Kulturelle Inszenierungen von Transgender und Crossdressing

Grenz(en)überschreitende Lektüren vom Mythos bis zur Gegenwart

Geschlechterinszenierungen haben eine lange Geschichte, die sich sowohl in literarischen als auch in künstlerischen und medialen Umsetzungen und Verhandlungen von Transgender und Crossdressing zeigt. Vom Mythos bis zur Gegenwart umspannen die Beiträge des Sammelbandes diese Inszenierungen vom 16. bis 21. Jahrhundert auf der Grundlage aktueller Forschungsansätze aus der Geschlechterforschung und Kulturtheorie. Damit liefern sie einen innovativen Überblick, der grenzüberschreitende und transkulturelle Lektüren ermöglicht: von William Shakespeare über Don Giovanni und Virginia Woolf bis zu Gabriel Baur, der Regisseurin von »Venus Boyz« (2002).

40,00 € *

27. Januar 2021, ca. 276 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5088-4

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anne-Berenike Rothstein

Anne-Berenike Rohstein, Universität Konstanz, Deutschland

Autor_in(nen)
Anne-Berenike Rothstein (Hg.)
Buchtitel
Kulturelle Inszenierungen von Transgender und Crossdressing Grenz(en)überschreitende Lektüren vom Mythos bis zur Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 276
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5088-4
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ JFSK JHB
BISAC-Code
SOC032000 SOC012000 SOC022000
THEMA-Code
JBSF JBSJ JHB
Erscheinungsdatum
27. Januar 2021
Auflage
1
Themen
Kultur, Geschlecht, Mode
Adressaten
Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Gender Studies, Soziologie, Anthropologie, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Transgender, Crossdressing, Literatur, Kunst, Medien, William Shakespeare, Don Giovanni, Virginia Woolf, Maskerade, Kinder- und Jugendliteratur, Niklaus Flütsch, Geschlecht, Kultur, Mode, Gender Studies, Queer Theory, Körper, Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung