Amerikanische Aristokraten

Die Van Rensselaer-Familie zwischen Kolonialzeit und Früher Republik, 1630-1857

Gegründet als private Kolonie im niederländischen Nordamerika thronten die Van Rensselaers als »Patroons« über Tausenden von Pächtern auf ihrem riesigen Landgut Rensselaerswyck. Mehr als 200 Jahre überdauerte die Domäne der Van Rensselaers historische Umbrüche und blieb auch nach der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten intakt – und mit ihr eine spezifisch aristokratische Lebenswelt. Die Studie von Jonas Anderson erzählt erstmals umfassend die faszinierende Geschichte der Van Rensselaers und ihres Landgutes. Sie bietet neue Perspektiven auf die frühe amerikanische Geschichte und zeigt, dass europäisch-vormoderne Formen und Strukturen die USA bis weit ins 19. Jahrhundert hinein prägten.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 7 - 8
  4. Einleitung

    Amerikanische Aristokratie: Thema, Fragestellung und These

    Seiten 9 - 15
  5. Historische Lebenswelten: Theoretisch-methodische Überlegungen

    Seiten 15 - 23
  6. Quellenlage

    Seiten 23 - 26
  7. Forschungsstand

    Seiten 26 - 29
  8. Gliederung

    Seiten 29 - 32
  9. Das Land

    1. Ein Land, in dem Milch und Honig fließen

    Seiten 33 - 44
  10. 2. Kiliaens Reich

    Seiten 45 - 54
  11. 3. Lord of the Manor

    3.1. Unter neuer Flagge

    Seiten 55 - 68
  12. 3.2. Familienkonflikte

    Seiten 68 - 74
  13. 4. »Extravagant Grants«

    Seiten 75 - 88
  14. 5. Auf der richtigen Seite stehen

    5.1. Seitenwahl

    Seiten 89 - 100
  15. 5.2. Eine neue Ordnung

    Seiten 100 - 104
  16. 6. The Good Patroon

    6.1. Wem gehört das Land? Eigentumskonflikte

    Seiten 105 - 123
  17. 6.2. Neue Zeiten: »Die ich rief, die Geister…«

    Seiten 123 - 134
  18. 7. »Huzza! We will be free from feudal rents and tyranny«

    Seiten 135 - 166
  19. Das Leben

    1. Oben und unten

    Seiten 167 - 178
  20. 2. Das Manor House

    Seiten 179 - 194
  21. 3. Aristokratische Republikaner

    3.1. Fußfassen in der kolonialen Ordnung

    Seiten 195 - 202
  22. 3.2. Arbeiten an der Zukunft: New York in der Revolution

    Seiten 202 - 211
  23. 3.3. Wahlen und politische Kultur in der frühen Republik

    Seiten 211 - 228
  24. 4. Eigentum verpflichtet

    4.1. Wissen Verbreiten und die Gesellschaft verbessern

    Seiten 229 - 237
  25. 4.2. Die Sklavenfrage

    Seiten 237 - 241
  26. 4.3. »The application of science to the common purposes of life«: Die Rensselaer School

    Seiten 241 - 250
  27. 5. Leben in einer atlantischen Welt

    Seiten 251 - 270
  28. 6. Eine Frage der Ehre

    6.1. Der bewaffnete Bürger: Milizen in Nordamerika

    Seiten 271 - 275
  29. 6.2. »It was his Country that called him to the Field«: Der Krieg von 1812

    Seiten 275 - 288
  30. Schluss

    Seiten 289 - 298
  31. Quellenverzeichnis

    Seiten 299 - 304
  32. Literaturverzeichnis

    Seiten 305 - 316
  33. Danksagung

    Seiten 317 - 320
Mehr
40,00 € *

10. Februar 2020, 320 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5093-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jonas Anderson

Jonas Anderson, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die Van Rensselaers laufen einem - beschäftigt man sich mit der Geschichte der frühen amerikanischen Republik – immer wieder über den Weg, trotzdem gibt es keine wissenschaftliche Darstellung, die sich mit der Familie, ihrer aristokratischen Lebensform und ihrem Wirken in der jungen Nation befasst. Während die Plantagen und die Sklavenökonomie des amerikanischen Südens auch kulturhistorisch ein gut untersuchtes Feld darstellen, blieben die ›Manor Lords‹ des Nordens bisher eher eine Randnotiz.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Mein Buch versteht sich als Beitrag zur Eliten- und Aristokratiegeschichte und betrachtet Lebenswelten und Positionierung einer großgrundbesitzenden Familie. Dabei nimmt es eine transatlantische Perspektive ein, die ein neues Licht auf Prozesse gesellschaftlicher Formierung in der frühen Republik wirft. Die Bedeutung europäisch-frühneuzeitlich geprägter Praktiken, Wirtschaftsformen und Vorstellungen von sozialer Ordnung darf bei aller revolutionärer Transformation nicht unterschätzt werden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Einerseits widmet sich die Studie dem Thema der Eliten – einem Untersuchungsgegenstand, der kulturhistorisch bisher kaum erschlossen worden ist. Darüber hinaus positioniert sie sich innerhalb der historiografischen Debatten zur Amerikanischen Revolution und ihrer langfristigen Wirkung. Dabei wird die Revolution nicht holzschnittartig als konservativ oder modernisierend-transformativ aufgefasst, sondern in ihren Kontingenzen und Widersprüchlichkeiten erfasst.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Stephen Van Rensselaer IV. Noch mehr als seine Meinung zu der von mir verfassten Familiengeschichte würden mich allerdings die Schilderung seiner Europareise mit seinen amourösen Abenteuern interessieren. Die Briefe, in denen der Zorn seines Vaters über seine Verlobungspläne deutlich wurde, und die Entschuldigungen Stephens IV. sind leider nur fragmentarisch erhalten, Details bleiben unklar.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Reiche Holländer werden Großgrundbesitzer in New York und üben als ›Amerikanische Aristokraten‹ starken Einfluss auf Politik und Gesellschaft aus.

Besprochen in:
H-Soz-u-Kult, 10.07.2020, Anne Sophie Overkamp
Autor_in(nen)
Jonas Anderson
Buchtitel
Amerikanische Aristokraten Die Van Rensselaer-Familie zwischen Kolonialzeit und Früher Republik, 1630-1857
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
320
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8376-5093-8
DOI
10.14361/9783839450932
Warengruppe
1558
BIC-Code
HBJK HBTB
BISAC-Code
HIS036000 HIS054000
THEMA-Code
NHK NHTB
Erscheinungsdatum
10. Februar 2020
Auflage
1
Themen
Amerika, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Amerikanistik, Niederlandistik
Schlagworte
Aristokratie, New York, USA, Kolonie, Revolution, Landbesitz, Republikaner, Lebenswelt, Neu-Niederlande, Patroonschaft, Familie, Dynastie, Patriarchat, Land, Sklaverei, Miliz, Bürgerkrieg, Amerika, Kulturgeschichte, Amerikanische Geschichte, Sozialgeschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung