Kinder. Medien. Kontrolle.

Vorstellungen von Lehramtsstudent*innen über den Umgang mit Medien in der Grundschule

Der Umgang mit Medien in der Grundschule will gelernt sein. Doch Vorstellungen, die angehende Lehrer*innen von Kindheit, Lernen und Lehrer*in-Sein haben, scheinen sie davon abzuhalten, sich damit auseinanderzusetzen, wie sie den Umgang mit Medien zukünftig gestalten können. Das zeigt Gesine Kulckes Analyse von Gruppendiskussionen mit Student*innen. Jene fügen sich in eine durch soziale Erwartungen strukturierte Ordnung ein und präsentieren die Haltung, dass sich Kinder zwar selbst entfalten sollen, dies aber im Sinne eines ihnen Bedürfnisse zuschreibenden Entwicklungsmodells. Damit werden Deutungsangebote entlarvt, die sich in pädagogischen und bildungspolitischen Diskursen aufdrängen und eine Abwehr vom Lernen mit, durch und über Medien ermöglichen und legitimieren.

40,00 € *

2020-05-27, ca. 320 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5107-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Mai 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Gesine Kulcke

Gesine Kulcke, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Gesine Kulcke
Buchtitel
Kinder. Medien. Kontrolle. Vorstellungen von Lehramtsstudent*innen über den Umgang mit Medien in der Grundschule
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 320
Ausstattung
kart., Klebebindung, 6 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5107-2
Warengruppe
1572
BIC-Code
JNA JFD
BISAC-Code
EDU036000 SOC052000 EDU037000
THEMA-Code
JNA JBCT1
Erscheinungsdatum
2020-05-27
Auflage
1
Themen
Medien, Bildung
Adressaten
Grundschulpädagogik, Medienpädagogik, Erziehungswissenschaft, Bildungsforschung, Medienwissenschaft
Schlagworte
Medien, Grundschule, Pädagogik, Lehramt, Kinder, Eltern, Sorgearbeit, Digital Natives, Soziale Ungleichheit, Studierende, Medienpädagogik, Mediendidaktik, Medienkompetenz, Gruppendiskussion, Entwicklungsmodell, Bildungspolitik, Curriculum, Subjektivierung, Kompetenzförderung, Bildung, Bildungsforschung, Digitale Medien, Bildungstheorie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung