Postwachstumsgeographien

Raumbezüge diverser und alternativer Ökonomien

Der Band »Postwachstumsgeographien« untersucht die Raumbezüge diverser und alternativer Ökonomien im Spannungsfeld von wachstumsorientierten Institutionen und multiplen sozialökologischen Krisen. Die Beiträge greifen diesen Ansatz erstmals umfassend auf und eröffnen mit konzeptionellen und empirischen Fachbeiträgen aus der Geographie und deren Nachbardisziplinen verschiedene Perspektiven auf die Möglichkeiten, Forderungen und Kritiken einer sozialökologischen Transformation. Aktuelle Diskussionen zu Postwachstumsökonomien werden aus geographischer Sicht präzisiert und mit Fallstudien und Interviews aus Zivilgesellschaft, Planung und Politik ergänzt.

0,00 € *

2020-06-03, ca. 456 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5180-9
Dateigröße: ca. 7.57 MB

Weiterempfehlen

Bastian Lange

Bastian Lange, Universität Leipzig, Deutschland

Martina Hülz

Martina Hülz, Akademie für Raumforschung und Landesplanung Hannover, Deutschland

Benedikt Schmid

Benedikt Schmid, Université du Luxembourg, Luxemburg

Christian Schulz

Christian Schulz, Universität Luxemburg, Luxemburg

Buchtitel
Postwachstumsgeographien Raumbezüge diverser und alternativer Ökonomien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 456
ISBN
978-3-8394-5180-9
Warengruppe
1662
BIC-Code
RGC JHB RPC
BISAC-Code
SOC015000 SOC026000 POL002000
THEMA-Code
RGC JHB RPC
Erscheinungsdatum
2020-06-03
Themen
Wirtschaft, Raum, Stadt
Adressaten
Geographie, Raumplanung, Städtebau, Architektur, Wirtschaftswissenschaft, Sozialwissenschaft sowie Praktiker_innen in Planung, Politik und Zivilgesellschaft
Schlagworte
Postwachstum, Transformation, Postwachstumsökonomie, Postwachstumsplanung, Nachhaltigkeitstransition, Suffizienz, Transitionsräume, Nische, Netzwerk, Raum, Ökonomie, Aktivismus, Politik, Zivilgesellschaft, Krise, Wirtschaft, Stadt, Sozialgeographie, Stadtplanung, Wirtschaftssoziologie, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung