Die Dinge, die bleiben

Reliquien im interdisziplinären Diskurs

Bei einer Bestattung sind es Dinge der materialen Kultur, die sorgsam aufbewahrt werden: Fotos, Kleidungsstücke, Briefe, Erinnerungsurnen oder -diamanten. Diese Artefakte haben für die Angehörigen die Bedeutung von Privat-Reliquien. Während die katholische Kirche in der kultischen Verehrung heiliger Überreste eine lange Tradition pflegt, kultiviert der Protestantismus diese Praxis nicht. In der spätmodernen Religions- und Bestattungspraxis fließen die konfessionellen Kontraste jedoch ineinander. Die Wiederentdeckung des Nahverhältnisses von Dingen und Menschen in der Sepulkralkultur signalisiert theologischen, religions- und kulturwissenschaftlichen Klärungsbedarf, dem sich die Beiträger_innen des Bandes verständigungsorientiert im interdisziplinären Diskurs annehmen.

32,99 € *

30. Juli 2020, 260 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5213-4
Dateigröße: 2.25 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Thomas Klie

Thomas Klie, Universität Rostock, Deutschland

Jakob Kühn

Jakob Kühn, Universität Rostock, Deutschland

Besprochen in:
www.aeternitas.de, 26.08.2020, Alexander Helbach
https://friedhofsfreunde.blogspot.com, 25.10.2020, Barbara Leisner
Autor_in(nen)
Thomas Klie / Jakob Kühn (Hg.)
Buchtitel
Die Dinge, die bleiben Reliquien im interdisziplinären Diskurs
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
260
ISBN
978-3-8394-5213-4
DOI
10.14361/9783839452134
Warengruppe
1541
BIC-Code
HRA JFC JFSR
BISAC-Code
REL000000 SOC022000 SOC039000
THEMA-Code
QRA JBCC JBSR
Erscheinungsdatum
30. Juli 2020
Themen
Religion, Erinnerungskultur, Kulturgeschichte
Adressaten
Evangelische Theologie, Praktische Theologie, Katholische Theologie, Soziologie, Kulturwissenschaft, Religionswissenschaft, Artefaktforschung
Schlagworte
Bestattungskultur, Bestattung, Artefakt, Erinnerung, Reliquien, Tod, Kultur, Nahverhältnis, Religionspraxis, Katholische Kirche, Protestantismus, Religion, Erinnerungskultur, Kulturgeschichte, Religionswissenschaft, Religionssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung