Wirtschaftswunder und Mangelwirtschaft

Zur Produktion einer Erfolgsgeschichte in der deutschen Geschichtskultur

Aktuelle Schulbücher erzählen eine Erfolgsgeschichte der »Sozialen Marktwirtschaft«, welche die Forschung der letzten 40 Jahre kaum berücksichtigt und seit Jahren als überholt gilt. Anhand der Darstellung des »Wirtschaftswunders« und der Planwirtschaft liefert Kai Krüger nicht nur einen Überblick der Wirtschaftsgeschichte von BRD und DDR für die Jahre 1945-1973, sondern zeigt auch auf, dass zeitgenössische Quellen für Schulbücher gezielt verändert werden, damit sie in die deutsche Erfolgsgeschichte passen. Seine Schulbuchanalyse schließt aber nicht bloß auf bewusste Ideologieproduktion oder fehlendes Wissen, sondern auch auf den Konkurrenzkampf unter den Verlagen.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Danksagung

    Seiten 7 - 8
  4. 1. Einleitung

    Seiten 9 - 20
  5. 2. Schulbücher als Medium der Geschichtskultur und des historischen Lernens

    2.1 Schulbücher

    Seiten 21 - 22
  6. 2.2 Politicum

    Seiten 22 - 27
  7. 2.3 Informatorium und Paedagogicum

    Seiten 27 - 34
  8. 3. Nachkriegswirtschaft in der Geschichtswissenschaft

    3.1 »Stunde null« versus »Auferstanden aus Ruinen«

    Seiten 35 - 36
  9. 3.2 Jalta und Potsdam

    Seiten 36 - 37
  10. 3.3 »Deutschlandfrage«

    Seiten 37 - 45
  11. 3.4 Eingriffe in die Wirtschaftsstruktur – Landwirtschaft und Industrie

    Seiten 45 - 61
  12. 3.5 Reparationen und Demontagen

    Seiten 62 - 65
  13. 3.6 Zusammenfassung der Startbedingungen

    Seite 66
  14. 3.7 Aufbau des Sozialismus

    Seiten 66 - 70
  15. 3.8 »Wirtschaftswunder« im Westen

    Seiten 70 - 94
  16. 3.9 DDR-Wirtschaft

    Seiten 94 - 102
  17. 3.10 Protest in West und Ost

    Seiten 102 - 104
  18. 4. Schulbuchanalysen und Lehrpläne

    4.1 Allgemein

    Seite 105
  19. 4.2 Bundesrepublik

    Seiten 105 - 116
  20. 4.3 DDR

    Seiten 116 - 125
  21. 4.4 Lehrpläne der Bundesländer

    Seiten 125 - 126
  22. 5. Methodik und Auswahl der Bücher

    5.1 Überblick

    Seiten 127 - 129
  23. 5.2 Fachliche Triftigkeit

    Seiten 129 - 134
  24. 5.3 Narrative Triftigkeit

    Seiten 135 - 141
  25. 5.4 Normative Triftigkeit

    Seiten 141 - 144
  26. 6. Die Nachkriegswirtschaft in aktuellen Schulgeschichtsbüchern

    6.1 Klett

    Seiten 145 - 175
  27. 6.2 Buchner

    Seiten 175 - 208
  28. 6.3 Westermann

    Seiten 208 - 258
  29. 6.4 Cornelsen

    Seiten 259 - 294
  30. 7. Auswertung der Ergebnisse

    7.1. Fachliche Triftigkeit BRD

    Seiten 295 - 313
  31. 7.2 Fachliche Triftigkeit DDR

    Seiten 314 - 319
  32. 7.3 Narrative und normative Triftigkeit

    Seiten 319 - 329
  33. 7.4 Schulbuchproduktion und Geschichtskultur

    Seiten 329 - 350
  34. 8. Fazit

    Seiten 351 - 364
  35. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 365 - 368
  36. Quellen- und Literaturverzeichnis

    Literatur

    Seiten 369 - 406
  37. Schulgeschichtsbücher

    Seiten 406 - 409
  38. Lehrpläne

    Seiten 409 - 410
  39. Archivmaterial

    Seiten 410 - 412
Mehr
45,00 € *

2. Juli 2020, 412 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5219-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Kai Krüger

Kai Krüger, Freie Universität Berlin, Deutschland

»Eine auffallend differenzierte Arbeit, die es wert ist, nicht nur hinsichtlich der wirtschaftshistorischen Ausrichtungen von Geschichtsschulbüchern gelesen zu werden, sondern insbesondere auch um die gesetzten und erprobten Stimuli zur Konzeption einer tiefenstrukturellen Codierstrategie zur Erfassung von Geschichtsdarstellungen nachzuvollziehen.«
Christoph Kühberger, H-Soz-u-Kult, 01.10.2020
Besprochen in:
www.osterhofenerwoche.de, 24.07.2020
www.labournet.de, 17.08.2020, Wolfgang Schaumberg
Autor_in(nen)
Kai Krüger
Buchtitel
Wirtschaftswunder und Mangelwirtschaft Zur Produktion einer Erfolgsgeschichte in der deutschen Geschichtskultur
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
412
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 10 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5219-2
DOI
10.14361/9783839452196
Warengruppe
1558
BIC-Code
HBJD KCZ HBLW
BISAC-Code
HIS014000 HIS054000 BUS023000 HIS037070
THEMA-Code
NHD KCZ
Erscheinungsdatum
2. Juli 2020
Auflage
1
Themen
Wirtschaft, Politik, Erinnerungskultur, Bildung
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Wirtschaftswunder, Soziale Marktwirtschaft, Planwirtschaft, Mangelwirtschaft, Schulbuchanalyse, Geschichtskultur, Historisches Lernen, Schule, Bildungspolitik, Verlagswesen, Stunde Null, Geschichtsphilosophie, Sozialismus, Nachkriegswirtschaft, Bildung, Erinnerungskultur, Wirtschaft, Deutsche Geschichte, Wirtschaftsgeschichte, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Zeitgeschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung