Als Andere unter Anderen

Darstellungen des Füreinander als Weg zur Solidarität

Wer oder was sind wir? Diese Frage wurde schon oft gestellt und fordert eine klare Antwort, die auf eine Identität abzielt – sei es eine personelle oder eine gesellschaftliche. Doch die Frage selbst ist falsch gestellt: Nicht das »wer« oder »was« sollte im Vordergrund stehen, sondern die Art und Weise, also die Frage »Wie verhalten wir uns zueinander?«. Paul Helfritzsch untersucht daher, wie das unterschiedliche Verhalten miteinander, gegeneinander und besonders füreinander nicht als Problem, sondern als Ursprung jeder möglichen Solidarität gesehen werden kann. Wir sind zugleich nicht ganz wir selbst und nicht ganz fremd, wir sind Andere unter Anderen.

0,00 € *

3. Juni 2020, 260 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5245-5
Dateigröße: 2.35 MB

Weiterempfehlen

Paul Helfritzsch

Paul Helfritzsch, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Autor_in(nen)
Paul Helfritzsch
Buchtitel
Als Andere unter Anderen Darstellungen des Füreinander als Weg zur Solidarität
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
260
ISBN
978-3-8394-5245-5
DOI
10.14361/9783839452455
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPS HBCF7 HBCF3
BISAC-Code
PHI034000 PHI043000 PHI018000
THEMA-Code
QDTS QDHR7 QDHR5
Erscheinungsdatum
3. Juni 2020
Themen
Sozialität, Gesellschaft, Mensch
Adressaten
Philosophie, Soziologie, Sozialphilosophie, Feministische Theorie
Schlagworte
Solidarität, Phänomenologie, Poststrukturalismus, Postmoderne, Performativität, Gesellschaft, Sozialer Raum, Erleben, Leiblichkeit, Weltverhältnis, Mensch, Sozialität, Sozialphilosophie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung