Übersetztes und Unübersetztes

Das Versprechen der Translation und ihre Schattenseiten

Translation verspricht Austausch, wechselseitiges Verstehen und Zusammenhalt zwischen heterogenen Welten von Akteur*innen. Gleichzeitig erweist sie sich jedoch als immanent machtvolles Instrument, um Kontrolle auszuüben und Differenz zu homogenisieren. Translationsprozesse vermögen ebenso zu verbinden wie zu trennen und stoßen dabei stets an die Grenze des Unübersetzbaren. Die Beiträger*innen des Bandes widmen sich diesem Spannungsverhältnis und entwickeln die transdisziplinäre Denkfigur des »Un_Übersetzten« als potenziellen Raum für Unterdrückung und Verschweigen ebenso wie für Widerstand und Selbstermächtigung.

40,00 € *

2020-11-27, ca. 210 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5249-9

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. November 2020

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Nadja Grbic

Nadja Grbic, Universität Graz, Österreich

Susanne Korbel

Susanne Korbel, Universität Graz, Österreich

Judith Laister

Judith Laister, Universität Graz, Österreich

Rafael Y. Schögler

Rafael Y. Schögler, Universität Graz, Österreich

Olaf Terpitz

Olaf Terpitz, Universität Graz, Österreich

Michaela Wolf

Michaela Wolf, Universität Graz, Österreich

Buchtitel
Übersetztes und Unübersetztes Das Versprechen der Translation und ihre Schattenseiten
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 210
Ausstattung
kart., Klebebindung, 8 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5249-9
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC
BISAC-Code
SOC022000
THEMA-Code
JBCC
Erscheinungsdatum
2020-11-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Postkolonialismus, Soziale Ungleichheit, Sprache
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Jüdische Studien, Komparatistik, Kulturanthropologie, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Postcolonial Studies, Translationswissenschaft, Wissenschaftssoziologie
Schlagworte
Cultural Studies, Gebärdensprache, Humor, Indigene, Interkulturalität, Jüdische Literatur, Konzentrationslager, Kulturwissenschaft, Postkolonialismus, Relational Aesthetics, Resilienz, Science Fiction, Theater, Transkulturalität, Translationskonzepte, Übersetzbarkeit, Unübersetzbarkeit

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung