Religion in Flüchtlingsunterkünften

Sozialanthropologische Perspektiven

Mit der Aufnahme vieler Geflüchteter im Jahr 2015 ergeben sich in Deutschland neue gesellschaftliche Fragestellungen, die auch religionsbezogene Aspekte beinhalten. Flüchtlingsunterkünfte als besondere Räume des Zusammenlebens eignen sich hierbei sehr gut, um nachzuvollziehen, wer jene Geflüchtete sind, inwiefern ihr Alltag von Religion geprägt ist und wie unter den Bewohner*innen und von Seiten der Sozialarbeiter*innen mit Phänomenen um Religion umgegangen wird. Natalie Powroznik nimmt sich diesen Aspekten im nordrhein-westfälischen Kontext an und zeigt aus sozialanthropologischer Perspektive, wie vielfältig und unterschiedlich Religion in Erscheinung treten kann – und warum der erste Blick manchmal täuscht.

40,00 € *

6. November 2020, 276 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5250-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Natalie Powroznik

Natalie Powroznik, Universität Münster, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Zum einen handelt es sich um ein Desiderat, zum anderen bieten meine Befunde vielzählige Anknüpfungspunkte. Insbesondere im Handlungsfeld der Migration und Integration tätige Sozialarbeiter*innen können die Fallbeispiele als Diskussionsgrundlage für einen Austausch über Religionssensibilität in Flüchtlingseinrichtungen nutzen, da ich jeweils beide Perspektiven schildere, die der Bewohner*innen sowie die der Praktiker*innen – ohne erhobenen Zeigefinger.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Als Sozialanthropologin habe ich die Feldakteure lange begleitet und kann Einblicke in die individuellen Lebenswirklichkeiten geben: Was bewegt Bewohner*innen und Sozialarbeiter*innen in den Unterkünften hinsichtlich Ramadan, Fastenbrechen, Konversion oder des Putzplans? Und wie wird mit Unklarheiten oder Unsicherheiten diesbezüglich umgegangen?

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Erscheinungsformen von Religion wurden in Flüchtlingsunterkünften bislang kaum untersucht. Phänomene um Religion erhalten im bisherigen Diskurs häufig keine eigene Kategorie, sondern werden eher am Rande, z.B. unter der Kategorie ›Kultur‹, oder in Form von ›Konfliktfaktoren‹ verhandelt. Einen ersten Aufschlag zu religiöser Diversität und Praxis in den Einrichtungen haben Nagel und Rückamp 2018 gemacht. Weitere Studien widmen sich aktuell Konversionen Geflüchteter.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Gestalter*innen der Curricula in der Hochschulausbildung angehender Sozialarbeiter*innen. Mein Buch leistet einen Beitrag dazu, Religionssensibilität als erstrebenswerte Kompetenz von Praktiker*innen und als eigenständiges Themenfeld zu verstehen, und nicht nur als Buzzword im Bereich der Interkulturellen Kompetenz.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Ich zeige, wann Religion in Flüchtlingseinrichtungen thematisch wird, unter welchen Bedingungen dies geschieht, und welche Aushandlungen daraus folgen.

Autor_in(nen)
Natalie Powroznik
Buchtitel
Religion in Flüchtlingsunterkünften Sozialanthropologische Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
276
Ausstattung
kart., Klebebindung, 2 SW-Abbildungen, 2 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5250-5
Warengruppe
1541
BIC-Code
JFSR JHMC JFFD
BISAC-Code
SOC039000 SOC002010 SOC007000
THEMA-Code
JBSR JHMC JBFG
Erscheinungsdatum
6. November 2020
Auflage
1
Themen
Kultur, Flucht, Religion
Adressaten
Sozialanthropologie, Ethnologie, Soziologie, Religionswissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Religion, Flucht, Nordrhein-Westfalen, Flüchtlinge, Sozialarbeiter, Flüchtlingsunterkunft, Dichte Beschreibung, Grounded Theory, Religiöse Gemeinschaft, Kommunale Unterkunft, Konversion, Apostasie, Kultur, Religionssoziologie, Kulturanthropologie, Flüchtlingsforschung, Ethnologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung