Kulturübersetzung als interaktive Praxis

Die frühe deutsche Ethnologie im Amazonasgebiet (1884–1914)

Zwischen der kulturellen Praxis ethnographischer Repräsentation und der postkolonialen Metapher einer Aushandlung mit »dem Anderen« vermittelt das stark theoretisierte Konzept der Kulturübersetzung – doch wie lässt sich dies empirisch fassen? Anhand deutscher Ethnographien im Amazonasgebiet um 1900 identifiziert Johanna Fernández Castro in ihrer translations- und kulturwissenschaftlichen Analyse Praktiken der Wissensproduktion, der Sprachvermittlung und der materiell-kulturellen Aneignung als konstitutive Elemente der Kulturübersetzung. Die aktive Rolle lokaler Akteur*innen, die sich am Prozess der Wissensproduktion über ihre eigene Kultur im Kontext extrem asymmetrischer Beziehungen beteiligten, untermauert den interaktiven Charakter dieser Übersetzungspraxis.

62,00 € *

27. Dezember 2020, ca. 406 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5258-1

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Dezember 2020

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Johanna Fernández Castro

Johanna Fernández Castro, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland

Buchtitel
Kulturübersetzung als interaktive Praxis Die frühe deutsche Ethnologie im Amazonasgebiet (1884–1914)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 406
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 26 SW-Abbildungen, 4 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5258-1
Warengruppe
1752
BIC-Code
JHMC JFC HBTB
BISAC-Code
SOC002010 SOC022000 HIS054000
THEMA-Code
JHMC JBCC NHTB
Erscheinungsdatum
27. Dezember 2020
Auflage
1
Themen
Kultur, Sprache
Adressaten
Kulturwissenschaft, Translationswissenschaft, Geschichte der Ethnologie
Schlagworte
Kulturübersetzung, Repräsentation, Wissensproduktion, Ethnologie, Indigene Amazonas-Kulturen, Körper, Kultur, Sprache, Interkulturalität, Kulturgeschichte, Kulturanthropologie, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung