Das Konzertpublikum der Zukunft

Forschungsperspektiven, Praxisreflexionen und Verortungen im Spannungsfeld einer sich verändernden Gesellschaft

Das klassische Konzert ist im Wandel – es findet an unkonventionellen Orten statt, die Distanz zwischen Bühne und Auditorium wird aufgehoben und andere Publikumsgruppen werden involviert. Alle Rollen stehen neu zur Diskussion: Wer spielt, wer hört zu, wer organisiert, wer partizipiert? Innovative Formate sind der zeitgemäße Ausdruck eines »entfrackten« Konzertbetriebs und schaffen im besten Fall mehr interkulturelle Empathie und soziokulturelle Interaktion. Die Beiträger*innen des Bandes bieten Einblicke in aktuelle Diskurse und Werkstätten von Forschenden und Praktiker*innen und zeigen Wege auf, wie Konzerte für ein Publikum der Zukunft in einer sich verändernden Gesellschaft gestaltet werden können.

0,00 € *

5. November 2021, 232 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5276-9
Dateigröße: 7.53 MB

Weiterempfehlen

Irena Müller-Brozovic

Irena Müller-Brozovic, Hochschule der Künste Bern, Schweiz

Barbara Balba Weber

Barbara Balba Weber, Hochschule der Künste Bern, Schweiz

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Klassik-Veranstalter*innen beschäftigen sich mit der Frage, für wen sie in Zukunft ihre Konzerte gestalten und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Diese Frage stellen wir nicht in einem kulturpessimistischen Sinn, sondern wir interessieren uns für konkrete und umsetzbare Antworten aus Praxis und Theorie.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

In den letzten Jahren entstanden viele neue Konzertformate, darunter auch solche, die ein spezifisches Publikum partizipativ involvieren. Die Pandemie hat diesen Prozess zusätzlich beschleunigt, da bisherige, tradierte Praxis-Modelle plötzlich nicht mehr funktionierten. Vielen Akteur*innen der Klassik-Branche wurde erst jetzt bewusst, wie sehr sie ein Publikum brauchen und wie gefragt flexible Haltungen in herausfordernden Zeiten sind.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Es gibt immer noch relativ wenig Forschung, die tatsächlich direkt aus der Disziplin der Musikvermittlung kommt. Wir haben versucht, durch die Kombination von empirischen und theoretischen Ansätzen verschiedener Musikvermittler*innen eine eigene multidisziplinäre Methodik aufzuzeigen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit der jungen Generation von Musiker*innen. Damit sie sich ermutigt fühlen, einen eigenen Weg in dieser von starken Traditionen geprägten Welt zu suchen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Wer dieses Buch gelesen hat, nimmt die Zukunft als Klassik-Akteur*in selbst in die Hand.

Buchtitel
Das Konzertpublikum der Zukunft Forschungsperspektiven, Praxisreflexionen und Verortungen im Spannungsfeld einer sich verändernden Gesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
232
Ausstattung
12 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-5276-9
Warengruppe
1591
BIC-Code
AVA JNA KJM
BISAC-Code
MUS020000 EDU040000 MUS004000
THEMA-Code
AVA JNA KJM
Erscheinungsdatum
5. November 2021
Themen
Kulturmanagement, Bildung, Musik
Adressaten
Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Kulturwissenschaft sowie Musikvermittler*innen, Konzertveranstalter*innen und Musiker*innen
Schlagworte
Konzert, Publikum, Musikvermittlung, Klassische Musik, Teilhabe, Digitale Medien, Musikfestival, Bildung, Orchester, Kulturmanagement, Musik, Musikwissenschaft, Kulturelle Bildung, Musikmanagement, Kunstpädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung