Sozialer Wandel als Wandel sozialer Praxis

Eine praxistheoretische Forschungsperspektive

Sozialer Wandel hat seine eigene Theoretisierung eingeholt: Die modernisierungstheoretische Vorstellung eines linearen, rationalen, universalgesetzlichen Fortschritts stößt an die Grenzen ihrer Erklärungskraft. Julia Elven schlägt daher eine praxistheoretische Wandelforschung vor, die gesellschaftliche Transformationen auf Basis ihres konkreten praktischen Geschehens analysierbar macht. Sozialer Wandel kommt dann als dezentraler, multidirektionaler, kontingenter Prozess in den Blick, der unterschiedlichen Logiken zugleich folgt. Denn nicht in der Suche nach dem allgemeinen rationalen Prinzip hinter sozialen Dynamiken, sondern in der Rekonstruktion der Interferenzen divergierender Rationalitäten liegt der Schlüssel zum Verständnis sozialen Wandels.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Danksagung

    Seiten 9 - 10
  4. 1 Einleitung

    Seiten 11 - 18
  5. Teil I: Soziologie sozialen Wandels

    2 Sozialer Wandel als Gegenstand soziologischer Theorienbildung

    Seiten 21 - 24
  6. 3 Die modernisierungstheoretische Hegemonie der Soziologie sozialen Wandels

    Seiten 25 - 42
  7. 4 Zwei Lesarten von Moderne und alternative Rekonstruktionen sozialen Wandels

    Seiten 43 - 70
  8. 5 Sozialer Wandel als Analysefluchtpunkt einer relationalen Soziologie

    Seiten 71 - 86
  9. Teil II: Sozialer Wandel als Wandel sozialer Praxis

    6 Praxistheoretische Grundlagen für die Erforschung sozialen Wandels

    Seiten 89 - 108
  10. 7 Praxistheoretische Analysekonzepte als Instrumente der Erforschung sozialen Wandels

    Seiten 109 - 134
  11. 8 Praxis der Reproduktion und des Wandels

    Seiten 135 - 152
  12. 9 Wandel als praxistheoretische Analysekategorie

    Seiten 153 - 168
  13. Teil III: Gegenwartsdiagnosen als Zugang einer praxeologischen Wandelforschung

    10 Gegenwartsdiagnosen und sozialer Wandel

    Seiten 171 - 178
  14. 11 Modernetheorie und Gegenwartsdiagnose

    Seiten 179 - 194
  15. 12 Gesellschaftstheorie und Gegenwartsdiagnose

    Seiten 195 - 200
  16. 13 Praxeologische Gegenwartsdiagnosen als Interpretationen gegenwärtiger Wandlungsprozesse

    Seiten 201 - 242
  17. 14 Praxistheoretische Gegenwartsdiagnosen als analytisches Netzwerk der Rekonstruktion sozialen Wandels

    Seiten 243 - 260
  18. Teil IV: Wandelrekonstruktionen in spezifischen Praxisvollzügen – Exemplarische Analyse des Wandels sozialer Praxis in Handlungsorientierungen und Lebensentwürfen von Existenzgründerinnen

    15 Lebensentwürfe als Kristallisationspunkt sozialen Wandels: Analytische Fluchtpunkte und methodisches Vorgehen

    Seiten 263 - 288
  19. 16 Die Situation von Existenzgründerinnen soziologisch in den Blick genommen

    Seiten 289 - 306
  20. 17 Lebensentwurfstypik

    17.1 Lebensentwurf und Handlungsorientierungen des Typus ›Pfad‹

    Seiten 307 - 337
  21. 17.2 Lebensentwurf und Handlungsorientierungen des Typus ›Drift‹

    Seiten 337 - 367
  22. 17.3 Lebensentwurf und Handlungsorientierungen des Typus ›Fügung‹

    Seiten 368 - 407
  23. 17.4 Spuren gewandelter transversaler Logiken

    Seiten 407 - 421
  24. 17.5 Variabilität und Zusammenspiel von Praktiken der sozialen Integration, der Kontingenz und der Individualisierung

    Seiten 422 - 430
  25. 18 Familienfallanalyse

    18.1 Familie Töbelmann

    Seiten 431 - 462
  26. 18.2 Familie Berg

    Seiten 462 - 490
  27. 18.3 Familie Wunsch

    Seiten 490 - 516
  28. 18.4 Fallvergleich: Soziogenese gewandelter Lebensentwürfe und transversaler Logiken

    Seiten 516 - 526
  29. 19 Fazit: Sozialer Wandel als Wandel sozialer Praxis

    Seiten 527 - 538
  30. Literatur

    Seiten 539 - 576
Mehr
49,99 € *

30. Juli 2020, 576 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5282-0
Dateigröße: 3 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Julia Elven

#on("b")Julia Elven, Philipps-Universität Marburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Julia Elven
Buchtitel
Sozialer Wandel als Wandel sozialer Praxis Eine praxistheoretische Forschungsperspektive
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
576
ISBN
978-3-8394-5282-0
DOI
10.14361/9783839452820
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFC JHBA
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000
THEMA-Code
JBCC JHBA
Erscheinungsdatum
30. Juli 2020
Themen
Kultur, Gesellschaft, Sozialität
Adressaten
Soziologie, Sozialwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Sozialer Wandel, Praxistheorie, Gegenwartsdiagnose, Moderne, Lebensentwurf, Transformation, Modernisierungstheorie, Sozialität, Kultur, Gesellschaft, Kultursoziologie, Soziologische Theorie, Lebensstil, Qualitative Sozialforschung, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung