Mensch – Tier – Maschine

Sprachliche Praktiken an und jenseits der Außengrenze des Humanen

Wie sprechen Menschen mit nicht-menschlichen Entitäten, wie über sie? Wie versprachlichen wir die Beziehungen und Unterschiede zwischen Menschen, Tieren und Maschinen? Wie wird die Grenze zwischen Menschlichem und Nicht-Menschlichem genutzt, um soziale Auf- und Abwertung zu kommunizieren? Der Band bringt linguistische und benachbarte Disziplinen zusammen, um sprachliche Praktiken an und jenseits der Außengrenze des Humanen auszuleuchten.

40,00 € *

27. Juli 2021, ca. 270 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5313-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Juli 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Miriam Schmidt-Jüngst

Miriam Schmidt-Jüngst, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland

Autor_in(nen)
Miriam Schmidt-Jüngst (Hg.)
Buchtitel
Mensch – Tier – Maschine Sprachliche Praktiken an und jenseits der Außengrenze des Humanen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 270
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-5313-7
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB DSA
BISAC-Code
LIT004170 LIT006000 LIT000000
THEMA-Code
DSB DSA
Erscheinungsdatum
27. Juli 2021
Auflage
1
Themen
Technik, Mensch, Sprache, Tier
Adressaten
Linguistik, Literaturwissenschaft, Soziologie, Kulturwissenschaft, Human-Animal Studies
Schlagworte
Human-Animal Studies, Mensch-Maschine-Interaktion, Kommunikation, Interaktion, Sprache, Mensch, Tier, Germanistik, Literaturtheorie, Allgemeine Literaturwissenschaft, Human-animal Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung