Druckwellen

Eskalationskulturen und Kultureskalationen in Pop, Gesellschaft und Politik

Von der Weltpolitik eines Trump, Orban und Erdogan über Popmusik von Rammstein und Frei.Wild bis hin zu Hate Speech in sozialen Medien - das Provozieren, das Brechen von Tabus, das Relativieren von bislang gültigen Werten sowie erhitzte öffentliche Debatten prägen längst unseren medialen Alltag.

Pop(musik)kulturelle Phänomene und mittlerweile auch medialisierte Politik(er*innen) bewegen sich dabei zwischen bewusstem Tabubruch, dosierter Provokation und medienwirksamen Spielen mit Grenzüberschreitungen und -verschiebungen - mal progressiv, mal regressiv, mal schwer einzuordnen. Die Autor*innen des Bandes leisten einen Beitrag zu gelassener Analyse und Reflexion dieser Phänomene.

40,00 € *

27. März 2022, ca. 250 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5323-6

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. März 2022

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Beate Flath

Beate Flath, Universität Paderborn, Deutschland

Ina Heinrich

Ina Heinrich, Universität Paderborn, Deutschland

Christoph Jacke

Christoph Jacke, Universität Paderborn, Deutschland

Heinrich Klingmann

Heinrich Klingmann, Universität Paderborn, Deutschland

Maryam Momen Pour Tafreshi

Maryam Momen Pour Tafreshi, Universität Paderborn, Deutschland

Buchtitel
Druckwellen Eskalationskulturen und Kultureskalationen in Pop, Gesellschaft und Politik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 250
Ausstattung
kart., Klebebindung, 14 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5323-6
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFCA AVA AVGP JPQB
BISAC-Code
SOC022000 MUS020000 POL038000
THEMA-Code
JBCC1 AVA AVLP JPQB
Erscheinungsdatum
27. März 2022
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Popkultur, Politik, Musik
Adressaten
Kulturwissenschaft, Sozialwissenschaft, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Medienwissenschaft, Kunstwissenschaft, Musikwissenschaft sowie Akteur*innen aus Journalismus, Medien, Politik, Kultur- und Musikmanagement
Schlagworte
Pop, Popmusik, Popkultur, Populismus, Politik, Provokation, Journalismus, Medien, Kommunikation, Gereiztheit, Eskalation, Öffentlichkeit, Hate Speech, Tabu, Werte, Musik, Kulturpolitik, Cultural Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung