Zugehörigkeiten und Esskultur

Alltagspraxen von remigrierten und verbliebenen Russlanddeutschen in Westsibirien

In der sich zunehmend diversifizierenden deutschen Gesellschaft ist es von besonderer gesellschaftspolitischer Relevanz sich zu vergegenwärtigen, dass Migrierte nicht nur aus Herkunft, Ethnizität oder Religiosität Zugehörigkeit schöpfen. Ebenfalls hat eine Vielzahl von (un-)bewussten Handlungsmustern, Wertvorstellungen und Orientierungen Einfluss auf Kohäsionsprozesse. Anhand von qualitativen Untersuchungen des Ernährungsalltags von remigrierten und nicht ausgesiedelten Russlanddeutschen veranschaulicht Anna Flack, inwiefern Zugehörigkeiten vielschichtig, kontextabhängig und sogar widersprüchlich sind – und liefert damit gleichzeitig spannende Einblicke in die Alltagspraxen dieser von der Forschung bisher vernachlässigten Bevölkerungsgruppe.

50,00 € *

2020-11-27, ca. 450 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5327-4

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. November 2020

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer und gebunden in Deutschland. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anna Flack

Anna Flack, Universität Osnabrück, Deutschland

Autor_in(nen)
Anna Flack
Buchtitel
Zugehörigkeiten und Esskultur Alltagspraxen von remigrierten und verbliebenen Russlanddeutschen in Westsibirien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 450
Ausstattung
kart., Klebebindung, 1 SW-Abbildung, 6 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5327-4
Warengruppe
1753
BIC-Code
JHMC JFCV
BISAC-Code
SOC002010 SOC022000
THEMA-Code
JHMC JBCC4
Erscheinungsdatum
2020-11-27
Auflage
1
Themen
Sozialität, Migration, Esskultur
Adressaten
Vergleichende Kulturwissenschaft, Europäische Ethnologie, Kulturanthropologie, Empirische Kulturwissenschaft, Soziologie, Migrationsforschung, Lebensstilforschung, Transnationalismusforschung, Postsozialismusforschung
Schlagworte
Russlanddeutsche, Russland, Alltagskultur, Identität, Ernährung, Migration, Remigration, Spätaussiedler*innen, Alltagspraxis, Nahrungsforschung, Westsibirien, Postsozialismus, Esskultur, Sozialität, Kulturanthropologie, Interkulturalität, Osteuropäische Geschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung