Sinn und Sinne im Tanz

Perspektiven aus Kunst und Wissenschaft. Jahrbuch TanzForschung 2020

Ähnlich und doch verschieden: Sinn und Sinne im Tanz. Sinn steht für Sinnhaftes, für Einsicht und Vernunft – und mit Sinne wird alles Sinnliche, wird Erfahrung und Wahrnehmung verbunden. Tanz macht Sinn, Tanz ist Sinnlichkeit. Aus der Reibung dieser beiden Pole entstehen für den künstlerischen Tanz wie auch für deren Erforschung neuartige Ansätze. Das im Körper gespeicherte Wissen spielt dabei eine bedeutende Rolle. Aus der Perspektive unterschiedlicher Autor*innen aus Kunst und Wissenschaft werden Wege aufgezeigt, wie aus verschiedenen Situationen neuartige Zugänge zu künstlerischer, forschender und vermittelnder Praxis entspringen können.

Dieses gtf-Jahrbuch entstand in Zusammenarbeit mit dem Institute for the Performing Arts and Film (IPF) der Zürcher Hochschule der Künste und erscheint als Band 20 der Reihe subTexte.

30,00 € *

2020-08-18, 332 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5340-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Margrit Bischof

Margrit Bischof, Universität Bern, Schweiz

Friederike Lampert

Friederike Lampert, Zürcher Hochschule der Künste, Schweiz

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

In den letzten 30 Jahren ist Tanz zu einem wichtigen Thema in den akademischen Wissenschaften geworden. Vertreter*innen aus verschiedenen Disziplinen haben den Tanz beleuchtet und analysiert und mit unterschiedlichen tanztheoretischen Ansätzen und Forschungsmethoden zum Erkenntnisgewinn beigetragen. In diesem Buch nähern sich Wissenschaftler*innen und Tanzkünstler*innen mit tanztheoretischen Ansätzen wie auch Perspektiven aus der Tanzpraxis dem Thema ›Sinn und Sinne im Tanz‹ an und fragen, wie aus dem Tanz Wissen produziert werden kann und um welche Art von Wissen es sich handelt.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Wissen, das mit dem Körper im Tanz über sense und sensation produziert wird, will erforscht werden. Die Beiträge zeigen Perspektiven, inwiefern dieses Wissen beitragen kann, Verborgenes aufzudecken, zu neuen künstlerischen Umsetzungen zu inspirieren, die Forschung zu ästhetisch-performativ geprägten Methoden anzuregen und das Verhältnis von Tanzkunst und Wissenschaft zu bereichern. Es eröffnen sich neue Wege, die zu überraschenden Erkenntnissen führen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Auseinandersetzung mit dem verkörperten Wissen oder ›Embodiment‹ geschieht aktuell häufig in der künstlerischen Forschung. Anhand unterschiedlicher Methoden und Präsentationsweisen in den einzelnen Beiträgen kann dieses Buch diese Forschungsdebatte bereichern, es zeigt neue methodische Felder für den künstlerischen Tanz wie auch neuartige Ansätze für deren Erforschung auf.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Als Diskussionsteilnehmer*innen wünschen wir uns sowohl tanzforschende Personen, die große Neugier für künstlerische und tanzvermittelnde Vorgänge mitbringen wie auch Tanzschaffende, die Interesse an Reflexion und Austausch ihrer praktischen Arbeit, ihrer Vermittlungsideen haben. Menschen, welche die eigene Arbeit im Tanz im Spiegel von Fragestellungen betrachten möchten.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Wissen, das mit dem Körper über ›Sinn und Sinne im Tanz‹ produziert wird, führt zu überraschenden Erkenntnissen und zu unerwarteten Zugängen durch Tanz zur Welt.

»In diesem Band zeigt sich eine umfangreiche, kenntnisreiche Betrachtung der vielfältigen Facetten, die allgemein als Tanz bezeichnet werden, aber doch ein wesentlich umfassenderes Gebiet der Beschäftigung mit der Bewegung des individuellen Körpers und Gruppen von Körpern umfasst, die an unterschiedlichsten Orten und mit unterschiedlichsten Erkenntnisabsichten ausgeübt werden.«
Peter Dahms, TanzInfo Berlin, 05.09.2020
Autor_in(nen)
Margrit Bischof / Friederike Lampert (Hg.)
Buchtitel
Sinn und Sinne im Tanz Perspektiven aus Kunst und Wissenschaft. Jahrbuch TanzForschung 2020
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
332
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 26 SW-Abbildungen, 12 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5340-3
Warengruppe
1586
BIC-Code
ASD JHB
BISAC-Code
PER003000 SOC022000
THEMA-Code
ATQ JHB
Erscheinungsdatum
2020-08-18
Auflage
1
Themen
Tanz
Adressaten
Tanzwissenschaft, Tanzvermittlung, Tanzdokumentation, Künstlerischer Tanz, Bewegungswissenschaft
Schlagworte
Tanzforschung, Tanzkunst, Körperwissen, Verkörperung, Künstlerische Forschung, Sinnlichkeit, Sinnhaftigkeit, Sensualität, Choreographie, Tanz, Körper

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung