Wohnungsforschung

Ein Reader

Die Wohnungsfrage ist zurück – und mit ihr eine neue Protestwelle, die in vielen sozial- und raumwissenschaftlichen Disziplinen das Interesse am Thema Wohnraumversorgung nachhaltig verstärkt. Mit einem Fokus auf das deutsche Wohnungssystem sind in diesem Reader sowohl klassische Texte als auch systematisierende Überblicksartikel der kritischen Wohnungsforschung versammelt. In ihrer Gesamtschau ergeben die polit-ökonomischen, historischen, soziologischen, (sozial-)räumlichen und akteurszentrierten Zugriffe ein Lesebuch, das für Studierende, Forschende sowie für Praktiker*innen aus Politik, Verwaltung und sozialen Bewegungen gleichermaßen konstruktiv ist.

25,00 € *

25. November 2020, 472 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5351-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Sebastian Schipper

Sebastian Schipper, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Deutschland

Lisa Vollmer

Lisa Vollmer, Bauhaus-Universität Weimar, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die Wohnungsfrage wird aktuell wieder heiß diskutiert, es mangelt an bezahlbarem und gutem Wohnraum. Soziale Bewegungen, kommunalpolitische Praxis und Immobilienwirtschaft streiten über die angemessenen Antworten auf die Wohnungskrise. Zu dieser gesellschaftlichen Debatte hat auch die Wissenschaft einiges beizutragen. Das Buch versammelt deshalb unterschiedliche disziplinäre und thematische Perspektiven auf die Wohnungsfrage.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch bringt erstmals im deutschsprachigen Raum grundlagenorientierte Klassiker sowie systematisierende Überblicksartikel aus der Wohnungsforschung zusammen. Damit eröffnet der Band einen Einstieg in das Forschungsfeld sowie neue, interdisziplinär integrierte Perspektiven auf den Gegenstand. Die Einleitung schlägt dafür eine Wohnungsforschung als kritische Gesellschaftswissenschaft vor.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Innerhalb der Stadtforschung, der Soziologie, der Geographie, den Planungswissenschaften und anderen Disziplinen hat das Thema Wohnen in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die Forschung hat seit langem Substanzielles zur Wohnungsfrage beizutragen, es besteht aber kein systematisierender Überblick über Forschungsperspektiven und keine institutionelle Verankerung einer Wohnungsforschung in Deutschland. Der Reader leistet einen Beitrag, diese Situation zu ändern.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Die Textsammlung richtet sich an ein Fachpublikum aus der Wissenschaft, ebenso wie an die breite, interessierte Öffentlichkeit aus kommunaler Praxis und sozialen Bewegungen. Besonders geeignet ist der Reader auch zur Verwendung in der Lehre.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Der Reader versammelt Klassiker sowie systematisierende Überblicksartikel der deutschsprachigen und internationalen Wohnungsforschung.

Autor_in(nen)
Sebastian Schipper / Lisa Vollmer (Hg.)
Buchtitel
Wohnungsforschung Ein Reader
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
472
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 7 SW-Abbildungen, 4 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5351-9
Warengruppe
1725
BIC-Code
JFSG RPC RGC
BISAC-Code
SOC026030 POL002000 SOC015000
THEMA-Code
JBSD RPC RGC
Erscheinungsdatum
25. November 2020
Auflage
1
Themen
Wirtschaft, Raum, Stadt, Neoliberalismus, Politik
Adressaten
Soziologie, Geographie, Politikwissenschaft, Planungswissenschaft, Architektur, Städtebau, Ökonomik, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Wohnungsforschung, Wohnungspolitik, Stadtentwicklung, Wohnungsfrage, Städtische Soziale Bewegungen, Wohnungsnot, Deutschland, Politische Ökonomie, Boden, Gentrifizierung, Wohlfahrtsregime, Wohnen, Suburbanisierung, Städtebau, Großwohnsiedlung, Kommunen, Immobilienwirtschaft, Genossenschaft, Nachbarschaft, Quartiersentwicklung, Stadt, Neoliberalismus, Politik, Urban Studies, Stadtplanung, Sozialgeographie, Raum, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung