Die Grenzen der Rohstoffausbeutung

Umweltkonflikte und ökoterritoriale Wende in Lateinamerika

Die Rohstoffausbeutung und das Vordringen des Neo-Extraktivismus in Lateinamerika hat enorme Ausmaße angenommen und tiefgreifende Folgen für Mensch und Natur. Maristella Svampa nimmt sich diesem Prozess an und analysiert ihn umfassend aus sozio-ökologischer und politischer Perspektive. Dazu arbeitet sie die historischen Konjunkturen des Neo-Extraktivismus seit 2003 heraus und schlägt für ein besseres Verständnis der Krise das Konzept des Rohstoffkonsens vor. In Bezug auf den sozio-ökologischen Widerstand führt sie das Konzept der ökoterritorialen Wende ein, das die Vorreiterrolle von indigenen Völkern und Frauen besonders betont – und schließlich wendet sie sich den Grenzen der Rohstoffausbeutung mit Blick auf kriminelle Territorialitäten, patriarchale Gewalt und Rechtsextremismus zu.

17,50 € *

16. Oktober 2020, 156 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5378-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Maristella Svampa

Maristella Svampa, Maria Sibylla Merian Center for Advanced Latin American Studies, Deutschland

Besprochen in:
https://pub.uni-bielefeld.de, 26.10.2020
Wissenschaft & Frieden, 4 (2020)
Autor_in(nen)
Maristella Svampa
Buchtitel
Die Grenzen der Rohstoffausbeutung Umweltkonflikte und ökoterritoriale Wende in Lateinamerika
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
156
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8376-5378-6
DOI
10.14361/9783839453780
Warengruppe
1721
BIC-Code
JPWF JPQB RNT
BISAC-Code
POL003000 POL044000 SOC026000
THEMA-Code
JPWG RND JPQB RNT
Erscheinungsdatum
16. Oktober 2020
Auflage
1
Themen
Zivilgesellschaft, Natur
Adressaten
Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialanthropologie, Lateinamerikastudien, Umweltwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Lateinamerika, Umwelt, Ausbeutung, Soziale Bewegungen, Ökologie, Rohstoff, Neoliberalismus, Neo-Extraktivismus, Gewalt, Konflikt, Rechtsextremismus, Indigene Bevölkerung, Geschlechterverhältnisse, Zivilgesellschaft, Natur, Umweltpolitik, Umweltsoziologie, Bielefeld University Press

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung