Recht und Diversität

Lokale Konstellationen und globale Perspektiven von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart

Paralleljustiz, Antidiskriminierungsgesetze, Rechtstransfer – das Thema »Recht und Diversität« verbindet unterschiedlichste aktuelle Diskussionen und erweist sich als zentral für den gesellschaftlichen Umgang mit Differenz und Gleichheit. Die Beiträger*innen des Bandes – aus der Geschichts- und Rechtswissenschaft sowie den Jüdischen Studien – rücken dieses Thema in eine historische Perspektive und nehmen Konstellationen und Umgangsweisen mit Rechtsvielfalt von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart in den Blick. Beleuchtet werden Situationen des Kulturkontakts und des interreligiösen Zusammenlebens sowie global agierende Akteur*innen und Organisationen in Europa, Asien, den Amerikas und Afrika.

0,00 € *

8. Oktober 2020, 376 Seiten
ISBN: 978-3-8394-5417-6
Dateigröße: 1.85 MB

Weiterempfehlen

Christina Brauner

Christina Brauner, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland

Antje Flüchter

Antje Flüchter, Universität Bielefeld, Deutschland

Autor_in(nen)
Christina Brauner / Antje Flüchter (Hg.)
Buchtitel
Recht und Diversität Lokale Konstellationen und globale Perspektiven von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
376
ISBN
978-3-8394-5417-6
Warengruppe
1551
BIC-Code
HBG HBTB
BISAC-Code
HIS037000 HIS054000
THEMA-Code
NHB NHTB
Erscheinungsdatum
8. Oktober 2020
Themen
Recht, Soziale Ungleichheit
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Rechtsgeschichte, Rechtswissenschaft, Jüdische Studien, Soziologie, Politikwissenschaft
Schlagworte
Recht, Diversität, Kulturkontakt, Globalgeschichte, Rechtspluralismus, Islamisches Recht, Jesuiten, Polen, Brasilien, Bosnien-Herzegowina, Schweden, Peru, Indien, Soziale Ungleichheit, Sozialgeschichte, Kulturgeschichte, Bielefeld University Press

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung