Gutes Leben auf dem Land?

Imaginationen und Projektionen vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

In Zeiten einer global fortschreitenden Urbanisierung der Lebenswelten gewinnen Imaginationen und Projektionen eines guten Lebens auf dem Land eine neue diskursive Attraktivität. Sie verweisen auf eine lange und ambivalente Geschichte zwischen Anforderungen und Überforderungen gesellschaftlichen Wandels sowie den Ansprüchen auf ein gelingendes Leben. Angesichts umfassender Transformationen, Krisen und Katastrophen bieten die kulturellen Produktionen ländlicher Lebensverhältnisse – und damit verbunden die Vorstellungen von Natur, Idylle und Heimat – sowohl idealisierte Sehnsuchtsorte als auch konkretisierte Orientierungspunkte. Land und Ländlichkeit geraten in ein komplexes Spannungsverhältnis, das auch Auskunft gibt über Wahrnehmung und Selbstverständnis im Leben in und zwischen Stadt und Land.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Der Topos vom guten Leben auf dem Land

    Seiten 9 - 74
  4. Konzeptionen

    Gut abhängen oder längst abgehängt?

    Seiten 77 - 104
  5. Vorstellungen eines guten Lebens auf dem Land

    Seiten 105 - 140
  6. Gutes Leben in der Uckermark – intermedial

    Seiten 141 - 166
  7. Sehnsuchtsort Natur

    Seiten 167 - 198
  8. Rural Criticism

    Seiten 199 - 238
  9. Provinz, Dorf, Heimat oder Warum ich neuerdings so oft eingeladen werde

    Seiten 239 - 252
  10. Imaginationen I

    Freiheit als Kern der Idylle

    Seiten 255 - 270
  11. Das gelobte Land

    Seiten 271 - 284
  12. Von der lieben Heimat plaudern

    Seiten 285 - 308
  13. Zwischen Postkarten-Idyll und Kriegsschauplatz

    Seiten 309 - 322
  14. Das gute Leben kommt noch

    Seiten 323 - 340
  15. Dorf/Stadt erzählen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

    Seiten 341 - 366
  16. Im Dorf

    Seiten 367 - 374
  17. Imaginationen II

    Dorfgeschichten, Globalisierung und gutes Leben auf dem Land

    Seiten 377 - 392
  18. Die Figur des Landarztes im Medienvergleich

    Seiten 393 - 410
  19. »Bestimmungsoffenheit«

    Seiten 411 - 426
  20. Es heimatet sehr

    Seiten 427 - 444
  21. There is no Love in the Heart of the City

    Seiten 445 - 462
  22. Wie ich zur Expertin fürs Landleben wurde

    Seiten 463 - 472
  23. Projektionen

    Konkurrierende Ländlichkeiten

    Seiten 475 - 506
  24. »Ich glaube, wir müßten anders leben. Ganz anders.«

    Seiten 507 - 518
  25. Júzcar

    Seiten 519 - 536
  26. Der Bauernhof als Idyll

    Seiten 537 - 552
  27. Anreiz und Anspruch

    Seiten 553 - 574
  28. Das gute Leben auf dem Land – oder in der Stadt?

    Seiten 575 - 592
  29. Stadt, Land, Landschaft

    Seiten 593 - 620
  30. Autorinnen und Autoren

    Seiten 621 - 632
Mehr
49,00 € *

5. Januar 2021, 632 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5425-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Werner Nell

Werner Nell, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Marc Weiland

Marc Weiland, Bauhaus-Universität Weimar, Deutschland

Besprochen in:
https://www.meine-onlinezeitung.de, 16.03.2021
https://www.xing.com/news/insiders/articles, 08.07.2021, Alexandra Hildebrandt
Ländlicher Raum, 1 (2021)
Autor_in(nen)
Werner Nell / Marc Weiland (Hg.)
Buchtitel
Gutes Leben auf dem Land? Imaginationen und Projektionen vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
632
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen, 30 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5425-7
DOI
10.14361/9783839454251
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB JHB RGC DSB
BISAC-Code
HIS054000 SOC026000 LIT000000
THEMA-Code
NHTB JHB RGC DSB
Erscheinungsdatum
5. Januar 2021
Auflage
1
Themen
Kultur, Raum, Film, Natur, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Soziologie, Geographie, Regionalentwicklung
Schlagworte
Dorf, Land, Gutes Leben, Literatur, Kultur, Film, Medien, Praxis, Alltag, Raum, Natur, Kulturgeschichte, Allgemeine Literaturwissenschaft, Medienästhetik, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung