Ethnomethodologie reloaded

Neue Werkinterpretationen und Theoriebeiträge zu Harold Garfinkels Programm

Harold Garfinkels 1967 erschienene »Studies in Ethnomethodology« gelten als Gründungsdokument der Ethnomethodologie und haben längst den Status eines soziologischen Klassikers. Doch so bekannt dieses Buch ist, so wenig wurde es tatsächlich gelesen. Angesichts radikaler Veränderungen der Lebenswelt unterziehen die Beiträger*innen des Bandes die »Studies« gut 50 Jahre nach ihrer Ersterscheinung einer Relektüre. Sie decken bisher verborgene Bezüge auf, rekapitulieren methodologische und empirische Anschlüsse an Garfinkel, diskutieren Parallelen und Differenzen zu anderen soziologischen und kulturwissenschaftlichen Forschungsprogrammen und demonstrieren das kritische Potenzial der Ethnomethodologie.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 12
  4. Die Vorgeschichte der Studies in Ethnomethodology

    Harold Garfinkels Studies in Ethnomethodology

    Seiten 15 - 32
  5. Kapitel 1 – What is ethnomethodology?

    Reflexivity, Indexicality, Accountability

    Seiten 37 - 54
  6. Kapitel 2 – Studies of the routine grounds of everyday activities

    Der dünne Boden der natürlichen Einstellung

    Seiten 57 - 78
  7. Kapitel 3 – Common sense knowledge of social structures: the documentary method of interpretation in lay and professional fact finding

    Vom Dokumentsinn zur Dokumentarischen Methode

    Seiten 81 - 98
  8. Kapitel 4 – Some rules of correct decisions that jurors respect

    Was macht Geschworene zu Geschworenen?

    Seiten 101 - 118
  9. ›The Outcome Comes Before the Decision‹

    Seiten 119 - 130
  10. Kapitel 5 – Passing and the managed achievement of sex status in an intersexed person

    Lonesome Agnes: Gender am Beginn und nach der Ethnomethodologie

    Seiten 133 - 146
  11. Kapitel 6 – »Good organizational reasons for ›bad‹ clinic records«

    Garfinkel und die Organisationssoziologie

    Seiten 149 - 164
  12. »Gute Gründe für schlechte Texte«

    Seiten 165 - 186
  13. Kapitel 7 – Methodological adequacy in the quantitative study of selection criteria and selection practices in psychiatric outpatient clinics

    Methodological Adequacy

    Seiten 189 - 226
  14. Kapitel 8 – The rational properties of scientific and common sense activities

    Garfinkel und das Rationalitätsproblem

    Seiten 229 - 264
  15. Zur Aktualität, Neuentdeckung und Weiterentwicklung der Ethnomethodologie

    Garfinkels Transformation des Problems sozialer Ordnung

    Seiten 267 - 280
  16. Reflexivität, Sequentialität und die kommunikative Konstruktion

    Seiten 281 - 294
  17. Garfinkel und Interaktion

    Seiten 295 - 314
  18. Indexikalische Ausdrücke und mimetische Kommunikation

    Seiten 315 - 330
  19. Spannungen in Garfinkels Programm der Studies of Work

    Seiten 331 - 360
  20. Die Entstehung der kritischen Kriminologie – auch aus dem Geist der Ethnomethodologie

    Seiten 361 - 386
  21. Kritische Ethnomethodologie

    Seiten 387 - 404
  22. Die nächsten 50 Jahre

    Seiten 405 - 420
  23. Autor*innenverzeichnis

    Seiten 421 - 430
Mehr
40,00 € *

29. September 2021, 430 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5438-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jörg R. Bergmann

Jörg R. Bergmann, Universität Bielefeld, Deutschland

Christian Meyer

Christian Meyer, Universität Konstanz, Deutschland

Besprochen in:
Vorinstanz – Blog, 26.10.2021
Autor_in(nen)
Jörg R. Bergmann / Christian Meyer (Hg.)
Buchtitel
Ethnomethodologie reloaded Neue Werkinterpretationen und Theoriebeiträge zu Harold Garfinkels Programm
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
430
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 33 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-5438-7
DOI
10.14361/9783839454381
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFD JHBA
BISAC-Code
SOC052000 SOC026000
THEMA-Code
JBCT JHBA
Erscheinungsdatum
29. September 2021
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Wissenschaft, Medien
Adressaten
Soziologie, Medienwissenschaft, Linguistik, Anthropologie, Psychologie, Ethnologie
Schlagworte
Ethnomethodologie, Harold Garfinkel, Soziologische Theorie, Sozialtheorie, Lebenswelt, Krisenexperiment, Qualitative Forschung, Konversationsanalyse, Praxistheorie, Wissenschaft, Gesellschaft, Medien, Mediensoziologie, Medientheorie, Wissenschaftssoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung