Musikalische Bildung als Transformationsprozess

Zur Grundlegung einer Theorie

Irritierende Erfahrungen mit Musik können dazu führen, dass sich wandelt, wie man Welt und sich selbst erfährt. Lukas Bugiel entfaltet diesen Gedanken zwischen Bildungstheorie, Musikpädagogik und Philosophie durch die Entwicklung einer Theorie transformatorischer musikalischer Bildungsprozesse. Mit einem Begriff von Ereignis und Wissen gewinnt er ein philosophisches Verständnis des Auslösers und des Gegenstands dieser Prozesse und skizziert, wie sie sich anhand von Biographien empirisch rekonstruieren lassen könnten.

29,00 € *

27. Januar 2021, ca. 200 Seiten
ISBN: 978-3-8376-5449-3

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2021

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Lukas Bugiel

Lukas Bugiel, Universität Hamburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Lukas Bugiel
Buchtitel
Musikalische Bildung als Transformationsprozess Zur Grundlegung einer Theorie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 200
Ausstattung
kart., Klebebindung, 2 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-5449-3
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA AVA
BISAC-Code
EDU040000 MUS020000
THEMA-Code
JNA AVA
Erscheinungsdatum
27. Januar 2021
Auflage
1
Themen
Bildung, Musik
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Philosophie, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Biographieforschung
Schlagworte
Musik, Bildung, Transformation, Ereignis, Wissen, Erfahrung, Wahrnehmung, Konzert, Klang, Selbstverhältnis, Bildungstheorie, Musikwissenschaft, Kulturelle Bildung, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung